Jülicher Werbegemeinschaft: Hauptziehung der Weihnachtsverlosung

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
13957497.jpg
Rudolf Porschen aus Elsdorf ist einer der beiden glücklichen Hauptgewinner bei der Ziehung der Weihnachtsverlosung der Werbegemeinschaft im Technologiezentrum. Foto: Jagodzinska

Jülich. Ein warmes Büffet mit großzügiger Geschenkeverteilung unter Palmen erwartete die Gewinner der Teilnehmerkarten zur sechsten Hauptziehung der Weihnachtsverlosung der Jülicher Werbegemeinschaft. „Die Hauptziehung ist die erste Veranstaltung der Werbegemeinschaft (im Jahr) und das schönste Fest. Ich weiß, dass ich immer zufriedene Gäste habe“, so drückte sich Werbegemeinschaftsvorsitzende Ute Werner bei ihrer Begrüßung im Technologiezentrum aus.

Sie wollte nicht die „die Nerven hungriger Menschen strapazieren, die auf Gewinne warten“, deshalb bat sie zunächst ans Büffet. Vor dem Dessert trat Glücksfee Friederike Hierth, Marketing-Managerin der Stadtwerke, an die Lostrommel. Klar war, dass „jeder Teilnehmer schon gewonnen hat“. Welchen Preis der oder die Einzelne indes erhielt, entschied das Los.

Gesellige Runde

Die Tatsache, dass vorab nur 31 Gewinner ihr Los fristgerecht bis zum 31. Januar in der Sparkasse gegen Teilnehmerkarten eingetauscht hatten, erschien vor diesem Hintergrund umso unverständlicher. Da jeder Gewinner mit Begleitperson eingeladen war, formierte sich trotzdem eine gesellige Runde, die augenscheinlich viel Spaß hatte.

Die 99 Geschäfte der Werbegemeinschaft hatten attraktive Preise gespendet. Die Palette reichte vom 100-Euro-Einkaufsgutschein über E-Book-Reader, modernste MP3-Player oder eine Rollei-Digitalkamera bis hin zu zwei großen Flachbildschirmen „Viera DS 500“.

Wenn auch eine „Thermomix“-Besitzerin aus Erkelenz sich weniger über einen Supermixer von „Triblade“ freute, erschienen die Gewinner durchweg strahlend am Gabentisch. Sie stammten vor allem aus Jülich, aber auch aus Erkelenz, Elsdorf, Linnich, Niederzier und Alsdorf. Eine Preisträgerin aus Linnich hatte sich vorab sogar explizit „einen E-Book-Reader gewünscht“.

Eine junge Jülicherin kam in Vertretung ihrer erkrankten Mutter. Den gewonnenen Einkaufsgutschein wollte sie gleich selbst behalten: „Das ist meiner. Ich bin hier ...“, betonte sie augenzwinkernd. Glückliche Gewinnerin eines iPods war auch Ursula Haas, die in der Filialdirektion Jülich der Sparkasse Düren stets damit beschäftigt war, Lose auszugeben und Gewinngutscheine für die Geschäftsleute umzutauschen. Jetzt tritt sie in den Ruhestand. Hauptgewinner der Flachbildschirme waren Rudolf Porschen aus Elsdorf und Alexandra Giglia aus Jülich.

Ute Werner, die selbst auch „viele Lose, aber nichts gewonnen hat“, resümierte: „Alle Leute kaufen gerne in Jülich ein, sonst käme so etwas hier nicht zustande.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert