Jülicher Pfadfinder baden im Bodensee

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit viel Freude haben die Pfadfinder vom Stamm Franz Sales Jülich ihr diesjähriges Sommerlager erlebt. Dabei gingen sie auf eine lange Reise.

Das Ziel war die Moosburg direkt am schweizerischen Bodenseeufer. In unmittelbarer Nähe des Platzes befand sich eine öffentliche Badestelle, die häufig und gern von den jungen Pfadfindern genutzt wurde.

Neben dem Spaß im kühlen Nass stand auch ein Ausflug nach Friedrichshafen auf dem Reiseprogramm. Dort wurde unter anderem das Zeppelinmuseums besucht.

Ein Highlight war der Besuch der Insel Reichenau, wo der Gottesdienst in der Kirche St. Georg gefeiert wurde. Diese Kirche gehört zum Unesco Weltkulturerbe und ist aufgrund der Schäden nicht immer zugänglich.

Ebenso bestritten die jeweiligen Altersstufen eine dreitägige Hike, während der die Stufen sich außerhalb des Lagerplatzes bewegten und übernachteten.

Einige Pfadfinder lernten den Umgang mit GPS und machten erste Erfahrungen mit Geocaching.

So vergingen zwei Wochen wie im Flug und sie kehrten nach einem aufregenden Sommerlager wohlbehalten mit vielen neuen Eindrücken nach Jülich zurück.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert