Jülich - Jülicher Kunstverein auf Tour

Jülicher Kunstverein auf Tour

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Auch im Neuen Jahr wird der Jülicher Kunstverein wieder Fahrten unternehmen und Ausstellungen besuchen.

Am Mittwoch, 18. Februar, ist das Frauenmuseum nach Bonn Ziel der ersten Fahrt. Abfahrt ist um 13 Uhr ab Walramplatz und fünf Minuten später ab Bahnhof.

Am Donnerstag, 26. März, geht es zur Villa Hüget nach Essen. Die Villa Hügel zeigt Volkwang. 120 Meisterwerke von Monet bis Beckmann. Ab Walramplatz startet der Bus um 12.30 Uhr und wieder fünf Minuten später ab Bahnhof.

Am Donnerstag, 30. April, ist Brüssel das Ziel eines Tagesausflugs. Vormittags besucht der Kunstverein das Staatliche Museum und nachmittags die Königlichen Gewächshäuser. Abfahrt am Walramplatz ist um 8 Uhr und fünf Minuten später ab Bahnhof.

Am Dienstag, 26. Mai, unternimmt der Kunstverein eine Tagesfahrt zur „Hildegard von Bingen”. Bereits um 7.30 Uhr startet der Bus ab Walramplatz und wie immer fünf Minuten später ab Bahnhof.

Eine Zweitagesfahrt mit Übernachtung führt am Donnerstag und Freitag, 18. und 19. Juni, in die belgische Stadt Brügge. Interessenten melden sich bitte bei Madies Keil, 02461-1513.

Vom 14. bis 16. Juli wird der Kunstverein das Haus und die Gärten von Monet in Giverny besuchen besuchen. Auch hier nimmt Marlies Keil Meldungen von Interessenten entgegen.

In die Bretagne

Die große Fahrt des Kunstvereins ist vom 6. bis 14. September geplant. Ziel ist die Bretagne. Auch hier sollten sich Interessenten bald möglichst bei Marlies Keil, 02461-1513, melden.

Am Mittwoch, 21. Oktober, geht es nochmals nach Remagen zum Museum Arp. Abfahrt ist um 11 Uhr ab Walramplatz und fünf Minuten später ab Bahnhof.

Am 10. November fahren die Jülicher Kunstfreunde nach Wuppertal ins v.d.Heydt Museum zur Monet-Ausstellung (Abfahrt 12.30 Uhr ab Walramplatz, 12.35 Uhr ab Bahnhof).

Die Preise der Tagesfahrten liegen bei 40 Euro und die Halbtagesfahrten zwischen 27 und 30 Euro, inclusive Eintritte und Führungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert