Jülicher Kaufleute auf einer digitalen Pinnwand

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
14551591.jpg
Alexander Derichs, Geschäftsführer der im Technologiezentrum ansässigen Looping-Medienagentur, erklärt die Möglichkeiten. Foto: Jagodzinska

Jülich. „Handel ohne digital geht heute nicht mehr“, betonte Werbegemeinschaftsvorsitzende Ute Werner vor etwa 30 von insgesamt 103 Mitgliedern, die sich im Technologiezentrum zur internen Informationsveranstaltung zum Thema „Brücke zwischen Online und Offline“ eingefunden hatten.

Jülichs Kaufleute hatten mit ihrem Onlineportal „MeinJülich.de“ vor drei Jahren in der gesamten Region die Vorreiterrolle übernommen. Wegen der geringen Beteiligung hatte der Vorstand der Werbegemeinschaft mit der im Technologiezentrum ansässigen Looping-Medienagentur über eine Betreibung des Portals „mit niedrigstem Aufwand“ beraten. Im Vorfeld der Präsentation durch Geschäftsführer Alexander Derichs hatte die Agentur bereits alle Mitgliederprofile der an der Werbegemeinschaft beteiligten Einzelhändler beispielhaft angelegt und damit den Grundstein für minimalen Aufwand gelegt.

„Das alte MeinJülich.de war kostenpflichtig, jetzt ist es kostenneutral“, stellte Derichs die erste Neuerung heraus. Zweitens hatte sich die alte Version als zeitaufwendig erwiesen. Die hohen Nutzerzahlen hingegen sprachen für die Online-Präsentation dessen, „was man hat“.

Mit dem stark visuell geprägten Social Media-Dienst „Pinterest“ hat man eine für Marken und Unternehmen äußerst interessante Variante gefunden, „mit dem niedrigsten Aufwand mitzumachen“. Jetzt fungiert die Agentur Looping über Pinterest als Dienstleister für die gesamte Werbegemeinschaft. „Nur + drücken, Foto machen, schon ist es hinzugefügt. Man kann den Pin mit Häkchen versehen und es wird direkt auf Facebook oder Instagram geteilt“, führte Derichs weiter aus.

Unbegrenzt Bilder hochladen

Wer ein Facebook- oder Google-Profil hat, kann sich mit einem Klick darüber einloggen und spart sich das Eintippen des Passwortes. „Pins können bearbeitet oder gelöscht werden“, beantwortete Derichs Fragen aus der Kaufmannschaft. Die Pinnwand, auf die alle Anbieter „unbegrenzt Bilder hochladen können“, gestalten die Mitglieder aus dem „wunderbaren Branchenmix“ gemeinsam.

Zusätzlich haben sie ihr eigenes und selbst gestaltetes Anbieterprofil, auf das die Agentur nicht zugreifen kann. Es gehe darum, „Emotionen zu wecken, neugierig zu machen, Anreize zu schaffen und persönliche Kontakte zu fördern“. Obwohl man Bilder aus dem Pinterest-Katalog „suchen, finden, merken und hinzufügen kann“, empfahl Derichs, die Fotos selbst zu gestalten. „Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt“, fügte er hinzu. „Auf meinJülich.de sehen auch Kunden das Profil, die keinen Pinterest-Account haben“, beantwortete er eine weitere Frage.

Ferner haben gewerbliche Nutzer einen „Analytics-Bereich“, in dem sie etwa die Anzahl der Kundenklicks einsehen können. Jedes Bild kann nach Belieben verlinkt und mit einer Beschreibung versehen werden. Toni Derichs, der bei Looping unter anderem für die Konzeption zuständig ist, betonte die Riesenchance, das Angebot attraktiv darzustellen. „Das Gefühl muss mitlaufen. Grundsätzlich sind die Leute durchaus gewillt, regional zu kaufen“, setzte er nach. Auf der Pinnwand des erweiterten Portals können natürlich auch Veranstaltungen oder Gutscheinsysteme beworben werden.

Der Facebook-Account „MeinJülich.de“ läuft weiter. Ob Looping dort Bilder tagesaktuell posten kann, hängt natürlich vom Eifer der Mitglieder ab. „Wir leben das nicht. Das muss aus einem selbst heraus kommen“, motivierte Alexander Derichs die Kaufleute, verstärkt fotografisch aktiv zu werden. „Man kann es ja im Vorbeilaufen machen“, mahnte Ute Werner zur stärkeren Beteiligung, und betonte: „Das ist unsere letzte Chance.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert