Jülicher Jazzclub im Franziskanerkeller voller Erfolg

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5578941.jpg
Die „Pfingsten Vier Jazz Band“ serviert bei der Jamsession auch mal Ohrwürmer des Jazz. Foto: Król

Jülich. In regelmäßigen Abständen steigt in der urigen Atmosphäre des Franziskanerkellers eine „Sitzung“ in Sachen Jazz, zu der der Jülicher Jazzclub regionale Musiker einlädt. Ganz zwanglos werden Jazzstandards intoniert und Improvisationen freier Lauf gelassen.

Weil vor Pfingsten viele Musiker eine Auszeit nehmen, machte der Jazzclub aus der Not eine Tugend, lud vier Musiker aus verschiedenen Bands ein, die erstmals in dieser Formation spielten. „Ich habe ein paar Freunde angerufen, die spontan zugesagt haben. Wir werden nicht nur Standards spielen, vielmehr haben wir einige ,Ohrwürmer‘ ausgegraben, die man seltener hört“, erklärte Bandleader Les Webb vor dem Konzert.

In Jülich sind Theo Rutten (tp), Les Webb (cl+sax), Klaus Diemer (bj+git) Armin Runge (b) keine Unbekannten, die auf Anhieb ihr gutes musikalisches Zusammenspiel unter Beweis stellten. Traditioneller Oldtime Jazz stand an diesem Abend im Mittelpunkt, die „Pfingsten Vier Jazz Band“ nahm das Jülicher Publikum mit auf die Reise durch die Welt des New Orleans Jazz, Dixieland und Swing.

Sie sind allesamt alte Hasen, die auf Anhieb harmonierten. Ihre feinen Improvisationen servierten sie schwungvoll und brachten einen fetzigen Jazz-Mix. Von „C‘est si bon“ über „Dr. Jazz“ bis „Midnight in Moscow“ spannte sich der musikalische Bogen. Wie immer griffen auch befreundete Jazzmusiker im Rahmen der Jamsession zu den Instrumenten und trugen mit dazu bei, dass der Abend ein voller Erfolg wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert