Jülicher Haushalt im Juni

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Haushaltsberatungen der Jülicher Stadtratsgremien werden noch einige Wochen dauern. Das wurde bei der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstagabend deutlich.

Hintergrund ist, dass die schwarz-rote Koalition mehrere Arbeitskreise gebildet hat, um kurz-, mittel- und langfristig Sparmöglichkeiten zu prüfen. Das prognostizierte Defizit beträgt 7,8 Millionen Euro. Zur Sitzung diese Woche hatte die Stadtverwaltung zahlreiche Unterlagen an die Hand gegeben, die nun geprüft werden. Mitte Juni soll das Haushaltsthema bei einer Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses im Mittelpunkt stehen.

Dann zeichnet sich ab, welches Sparpotenzial identifiziert worden ist und in welchem Maße die Steuern steigen. „Das ist ein bisschen knapp“, sagte Bürgermeister Axel Fuchs, denn die Steuersatzung muss bis zum 30. Juni rechtswirksam veröffentlicht werden, damit die neuen Steuersätze rückwirkend zum 1. Januar 2017 in Kraft treten können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert