Jülicher Friseure kappen Zöpfe für den guten Zweck

Von: SuS
Letzte Aktualisierung:
Eine Kooperation mit Erfolgsga
Eine Kooperation mit Erfolgsgarantie: Bei der Benefiz-Haarschneideaktion zum Jülicher Stadtfest am 22. Mai zeigen der Verein „Kleine Hände” und die Friseure wieder Schulterschluss für den guten Zweck. Foto: Schenk

Jülich. Wenn Zwei sich freuen, dann hat der Dritte etwas davon - das abgewandelte Sprichwort passt bestens auf die Benefizaktion Jülicher Friseure, die zum Stadtfest am 22. Mai organisiert wird.

Der Nutznießer ist zum zweiten Mal der Verein „Kleine Hände. Hilfen in Notlagen für Kinder, Mütter und Väter”. Als Dritte darüber freuen können sich Familien, die von der Jülicher Organisation unterstützt werden.

„Die Zusammenarbeit war so gut, dass wir uns entschlossen haben, die Aktion noch einmal für die ,Kleinen Hände zu machen”, begründeten die Friseure die Neuauflage. Das im vergangenen Jahr erarbeitete Geld war nicht nur dankend vom Verein angenommen worden, sondern direkt in einer Aktion eingesetzt worden. Schulbedarf vom Füller, Tuschkasten bis zu Heften für alle Klassenstufen wurde gekauft und in den Ferien an zwei Tagen ausgegeben. „Ein Riesenerfolg”, freut sich Rose-Marie Kommnick, Vorsitzende der „Kleinen Hände” im Nachklang. Diesmal soll in Abstimmung mit den Friseuren das Geld in Sportferienfreizeiten für Kinder fließen.

Die Teams von Figaro Klaus, Haaratelier Martina Schumacher, Haarstudio Marianne Heyartz, Jülicher Haargalerie Susanne Ringeis, Florian Pfeils Hairkiller, Körfer Friseur und Shop und Modern Hair Anja Mundt bauen ihre „Open-Air-Geschäfte” zum Stadtfest am 22. Mai zum bereits dritten Mal auf. Am verkaufsoffenen Sonntag heißt es in der Kleinen Rurstraße, Poststraße und Kölnstraße/Große Rurstraße ab 13 Uhr wieder: „Bitte Platz nehmen!” Meister und Auszubildende schneiden viereinhalb Stunden lang so manche alten Zöpfe ab und geben Kindern gegen eine Mindestspende von fünf Euro den richtigen (Haar-)Schnitt.

Dienst der guten Sache

Die Profis stellen sich an diesem Tage unentgeltlich und konkurrenzlos in den Dienst der guten Sache und „haben auch noch Spaß dabei”, ist der allgemeine Tenor. Während sie zu Kamm und Schere greifen, werden die Frauen vom Vereinsvorstand „Kleine Hände” parallel über ihre Arbeit informieren. Passend zum Aktionstag werden vom 15. Mai bis zum 1. Juni in den Friseurgeschäften Sparschweine aufgestellt, die sich über eine „Fütterung” freuen. Die Standorte sind Figaro Klaus, Baierstraße 5, Martinas Haaratelier, Große Rurstraße 18, Haarstudio Marianne Heyartz, An der Vogelstange 7, Jülicher Haargalerie Susanne Ringeis, Römerstraße 37, Körfer Friseur und Shop, Kleine Rurstraße 12, Hairkiller, Kölnstraße 50, und Modern Hair Anja Mundt, Poststraße 8.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert