Jülicher Feuerwehr freut sich über zwei neue Fahrzeuge

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
4761717.jpg
Bürgermeister Heinrich Stommel (r.) und Ordnungsamtsleiter Hans Pinell (2.v.l.) ließen sich von Wehrleiter Udo Diß (2.v.r.) und den Löschzugführer Swen Henseler (l.) die Technik im neuen ELW 1 erklären. Foto: Horrig

Jülich. Ein freudiger Anlass führte die Kameraden der Jülicher Feuerwehr, Bürgermeister Heinrich Stommel sowie Ordnungsamtsleiter Hans Pinell in der Feuerwache Jülich zusammen. Die Repräsentanten der Stadt Jülich übergaben zwei neue Fahrzeuge der Feuerwehr offiziell ihrer Bestimmung.

Hierbei handelt es sich um ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF 1) des Typs Renault Passenger dCi 150 und einen Einsatzleitwagen – Mercedes Sprinter 316 CDI mit 120 kW. Das alte Mannschaftstransportfahrzeug musste bereits vor zwei Jahren wegen eines technischen Defektes ausgemustert werden. Die Kosten für die die Neuanschaffung des Mannschaftsfahrzeugs, das bereits seit April 2012 im Einsatz ist und Platz für neun Personen bietet, beliefen sich auf 33.500 Euro.

Nach einiger Verzögerung beim Ausbau des Einsatzleitwagens konnte auch dieses Fahrzeug im November 2012 in Betrieb genommen werden.

Die Beschaffung erfolgte im Rahmen des Konjunkturpaketes II, wo bei der Preis bei etwa 127.000 Euro lag. Das Fahrzeug ist mit einer hochwertigen und vielseitigen Funk- und Kommunikationstechnik ausgestattet. Es verfügt unter anderem über diverse Funkeinrichtungen digital, 2-Meter- und 4-Meter-Band, Internetzugang, Wärmebildkamera und einer Wetterstation auf einem Mast.

Der separate Funkraum hat zwei Kommunikationsplätze und einen kleinen Besprechungsraum mit vier Plätzen. Das alte ELW 1 des Löschzuges Stadtmitte wird künftig bei der Löschgruppe Selgersdorf stationiert. Bürgermeister Stommel wies darauf hin, dass die vielen Feuerwehraufgaben von den Frauen und Männer der Wehren ehrenamtlich und unentgeltlich mit dem von der Stadt Jülich als Träger des Feuerschutzes zur Verfügung gestellten Material bewältigt werden.

Der Verwaltungschef wörtlich: „Durch die Beschaffung der neuen Fahrzeuge wird dokumentiert, dass Rat und Verwaltung trotz angespannter Haushaltslage weiterhin bestrebt sind, den Feuerwehrleuten das zur Aufgabenerfüllung notwendige Gerät zur Verfügung zu stellen, damit der Feuerschutz in der Stadt Jülich weiterhin gesichert ist“. Bevor Stommel die Fahrzeugschlüssel an den Wehrleiter Udo Diß und den Löschzugführer Swen Henseler übergab, thematisierte er auch noch einmal kurz die brisante Haushaltslage der Stadt ein. Sie wurde auch im Stadtrat diskutiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert