Jülicher Erntedankfest wird um einen Tag verlängert

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
13073082.jpg
Die Jülicher Werbegemeinschaft lädt zum viertägigen Erntedankfest mit großem Angebot ein: Das Foto zeigt (v.l.) Ulrich Backhausen, Vorsitzende Ute Werner, Schriftführerin Sandra Breuer, Schatzmeister Dirk Spenrath, Vize-Vorsitzender Benjamin Loevenich und Alfred Bardon. Foto: Jagodzinska

Jülich. Nach einem hochsommerlich anmutenden Spätsommer steht vom 30. September bis 3. Oktober bereits das Erntedankfest der Werbegemeinschaft Jülich vor der Türe – wegen des „Tages der deutschen Einheit“ sogar in viertägiger Ausführung mit drei langen Bühnenabenden.

Den Erntecharakter repräsentieren die „IG Historische Landmaschinen“ und die Kreisbauernschaft Düren mit historischen und modernen Erntemaschinen, darunter ein großer Mähdrescher. Die Vereinigungen informieren und breiten ihre Ernteerträge aus. RWE Power sorgt für die passende Kinderanimation.

Ebenfalls auf dem Schlossplatz präsentieren Verkaufsteams der Autohäuser Spenrath, Milz & Lindemann, Schümann, Schmid und Autotechnik Matzerath rund 70 Gebrauchtwagen. Am Montag öffnet „nur eine offene Fahrzeugschau“, wie Dirk Spenrath es ausdrückte. Traditionell platziert sich das Autohaus Bataille an der Poststraße.

Im Mittelpunkt des Festes stehen rund 80 lokale Anbieter aus den Bereichen Verkauf/Präsentation, Gastronomie und Handwerk. Zwischen Hexenturm und Muttkratbrunnen offerieren sie ihre Waren – von bemalten Kürbissen und Holzdeko über selbstgefertigte Kinderkleidung bis hin zu Lederwaren und Trachtenmoden. Post-, Markt- und Kleine Rurstraße haben ein eigenes Programm vorbereitet.

Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße etwa zeigt ab Samstag ihr „buntes Leben im Herbst“. Die Damen der Gemeinschaft kochen Kartoffelsuppe und Spiralkartoffeln, ein Korbmacher aus Hilfahrt stellt seine Flechtprodukte aus und fertigt gleichzeitig neue. Der Verkauf der 12. Sammeltasse mit dem Motiv „Herzog Wilhelm V.“ startet in limitierter Auflage. Ferner bietet eine Tassentauschbörse Sammlern die Möglichkeit, Tassen aus vergangenen Jahren einzutauschen oder zu erstehen.

Für Sonntag hat die Gemeinschaft ein ansprechendes Bühnenprogramm organisiert. Ab 11 Uhr stellen sich die Geschäfte der Straßengemeinschaft vor, moderiert vom „Team Stephan Demus“, bevor Vorsitzender Ulrich Backhausen um 12 Uhr die Gäste begrüßt. Die „Treckerfreunde Körrenzig“ stellen ihre Traktoren aus. Im Wechsel zeigen der „Majoretten Tanz & Twirling Club Koslar“ und die Tanzsportgemeinschaft „Schwarz-Gelb Jülich“ ihr Können, bevor Volkssänger Wolfgang Gehlen zum gemeinsamen Singen alter Jülicher Lieder einlädt.

Auf die kleinen Festgäste wartet „Beppo der Clown“ mit Luftballonkreationen, zudem steht ein Kinderschminkteam bereit. Motorsportfans haben die Möglichkeit, Formel-Ford Rennwagen zu bewundern und sich zu informieren. Erneut stellt sich am Montag die Händlerschaft vor. Ferner schwingen die „Magic Stars“ aus Koslar Beine und Hüften und die Jugendgruppe der „Kaafsäck“ aus Eschweiler tritt auf.

Gut bestückt wird auch die Marktstraße sein. Am Stand des Asia Food Shops ist Live-Cooking geplant, ein „Top Ten“-Getränke-stand ist genauso vertreten wie die Metzgerei Schepanski oder die „Bird Box“ mit Vogelzubehör aus der Christinastraße.

Bevor am Sonntag, 2. Oktober, die Ladenlokale von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen, zelebriert Propst Josef Wolff ab 10.45 Uhr die Erntedankmesse unter freiem Himmel. Bei schlechtem Wetter findet die Eucharistiefeier wie gewohnt in der Propsteikirche statt.

An der Ecke Kölnstraße/Stiftsherrenstraße dürfen Kinder Kürbisse bemalen, auf Kirch- und Marktplatz Enten angeln, Pfeile werfen und Heliumballons erstehen. Frische Äpfel und eine Apfelpresse hat der Osthof Bellartz aus Broich im Gepäck.

Nicht zuletzt winkt das große Bühnenprogramm, dessen Gestaltung die Werbegemeinschaft seit einigen Jahren in die Hände der Niederzierer Agentur „A&M Event“ legt. Traditionell umrahmen gastronomische Angebote den Bühnenstandort auf dem Marktplatz.

Bürgermeister Axel Fuchs und Werbegemeinschaftsvorsitzende Ute Werner eröffnen das Fest am Freitag, 30. September, um 19 Uhr. Im Anschluss spielt bis 23 Uhr die Liveband „Cherry on Top“, deren facettenreiches Repertoire von Rock und Pop über Funk und Soul bis hin zur modernen Dancemusik reicht.

Ein Showprogramm erwartet die Besucher am Samstag von 14 bis 18 Uhr, bevor von 19 bis 23 Uhr die Liveband „Schachmatt“ Stimmung bringt. Sie spielt einen Querschnitt aus Charts, Pop, Rock, Schlagern und Kölscher Musik.

Wenn am Sonntag um 18 Uhr das Showprogramm endet, kommen bis 23 Uhr Oldiefans auf ihre Kosten. Die Formation „Faltenrock“ hat sich auf Lieder der 1960er bis 80er Jahre spezialisiert. Aus musikalischer Sicht ist der Montag ein „Tag aus der Konserve“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert