Koslar - Beim Fußballmädchentag mit Feuereifer im Spanientrikot gekickt

Beim Fußballmädchentag mit Feuereifer im Spanientrikot gekickt

Von: brs
Letzte Aktualisierung:
17156493.jpg
Mit Feuereifer und in bunte Leibchen gewandet stürmten rund 30 Kinder beim DFB-Tag des Mädchenfußballs über den Rasen des SV Viktoria. Foto: B. Sylvester

Koslar. „Schnell wieder aufs Spielfeld, wenn die Kathrin pfeift, geht es los!“ Aufgeregt wuselten die Kinder in ihren bunten Leibchen kreuz und quer über den Sportplatz des SV Viktoria Koslar und warteten darauf, dass Kathrin Hahn mit ihrer Pfeife das Kommando gab.

Die junge Frau, selbst aktive Fußballerin und aktuell als FSJlerin in Diensten des Fußballverbands Mittelrhein (FVM), leitete das Spielgeschehen beim DFB- Tag des Mädchenfußballs. Bewusst hatte der Verein einen Termin während der Fußballweltmeisterschaft ausgewählt, denn solche Veranstaltungen, so Wolfgang Speier, Kooperationsbeauftragter des Vereins, „wecken das Interesse der Kinder am Fußball“.

Dass die deutsche Elf nicht mehr am Geschehen in Russland beteiligt ist, beeindruckte die fünf- bis sechsjährigen Mädchen auf dem Rasen kein bisschen. Begeistert schlüpften sie in die Rolle des deutschen, spanischen oder französischen Teams und stürmten mit Feuereifer auf die aus Stangen improvisierten Tore auf den abgesteckten Spielfeldern zu. Dass dabei die Richtung manchmal nicht ganz stimmte, die Torhüterin das falsche Tor beaufsichtigte und die Grenzen des Spielfeldes kurzerhand überschritten wurden, störte die kleinen Kickerinnen wenig. Während der Vormittag den Kindergartenkindern gehörte, ging es am Nachmittag für die älteren Mädchen auf dem Gelände ihrer Grundschule weiter.

Mit diesem regelmäßig ausgerichteten Tag möchte der DFB mehr Mädchen für den Fußballsport begeistern und in die Vereine bringen. Dort ist es für fußballbegeisterte Mädchen oft nicht ganz einfach, eine Mannschaft zu finden. Beim SV Viktoria ist das allerdings anders, der Verein hat sich schon seit geraumer Zeit der Förderung des Mädchenfußballs verschrieben und bietet Mannschaften in unterschiedlichen Altersklassen. Und vielleicht folgt nach Aktionen wie dieser die eine oder andere Neuaufnahme.

Am Montag jedenfalls startet in Koslar die nächste Veranstaltung. Der Sepp-Herberger-Tag ist allerdings nicht nur für Mädchen gedacht, es durften auch die Jungs ran und mit ihren Mitschülerinnen beim Grundschulturnier um Punkte und Tore kämpfen.

 

Die Homepage wurde aktualisiert