Jülich gewinnt 20.000 Euro und Kulturpreis

Letzte Aktualisierung:

Düsseldorf/Jülich. NRW-Kulturministerin Ute Schäfer hat sechs Künstlerinnen und Künstler sowie zwei Kommunen und eine Städteregion mit dem Preis „Auf dem Weg zum Kinder- und Jugendkulturland NRW“ ausgezeichnet. Die Stadt Jülich gehört dazu.

Der Preis wird zum zweiten Mal verliehen und prämiert laut Ministerium im Bereich der kulturellen Bildung besonders gelungene Projekte. „Unser Ziel ist es, möglichst allen Kindern und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen einfache Zugänge zu Kunst und Kultur zu eröffnen. Nordrhein-Westfalen soll zu einem Kinder- und Jugendkulturland werden“, sagte Schäfer.

Die Städte Aachen, Jülich und Solingen wurden für kommunale Gesamtkonzepte für kulturelle Bildung ausgezeichnet. Die Preise sind mit jeweils 20.000 Euro dotiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert