Jülich als letzte Regierungs-Bastion der CDU im Norden

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Ergebnisse nach den Kommunalwahlen wirkten aus der Sicht eines CDU-Verantwortlichen so schrecklich nicht. Im Nordkreis Düren blieb die Union fast überall stärkste Fraktion. Doch wenige Wochen später waren die Folgen eines politischen Erdbebens sichtbar.

„Die Landkarte präsentierte sich vollkommen neu: Wir haben unsere absoluten Mehrheiten in Titz und Linnich verloren und die Mehrheit in Aldenhoven. Nur in Jülich sind wir noch mit dran”, erklärte Kreisvorsitzender Karl Schavier am Dienstagabend bei den Christdemokraten aus der Herzogstadt.

Stadt- und Kreisverband hatten in jüngster Zeit ein gemeinsames Anliegen. Elmar Fuchs, Vorsitzender in Jülich, hatte seinen Unmut über die Bundespartei offen in einem Brief an die „Frau Bundeskanzlerin” formuliert. Diesem Vorstoß schloss sich die Kreispartei an. „Wir haben elf Jahre für Schwarz-Gelb auf Bundesebene gekämpft. Und dann wird alles das, was wir erhofft haben, nicht umgesetzt.”

Die gemeinsame Kritik aus Düren und Jülich hat jedenfalls Wirkung gezeigt, informierte Schavier: „Nächste Woche habe ich einen Telefontermin mit dem Generalsekretär der Bundespartei.” Bleibt abzuwarten, wie „General” Hermann Gröhe reagiert.

Offen blickte auch die Jülicher Union auf das „Superwahljahr” und natürlich vor allem das Ergebnis des kommunlen Urnengangs. Elmar Fuchs: „Wir haben Fehler gemacht.” Keinen eigenen Bürgermeister-Kandidaten aufzustellen sei der wohl größte gewesen, so Fuchs.

Das dürfe nicht noch einmal passieren, von daher müsse sich die Stadtpartei schon 2012 und 2013 über diese wichtige Personalfrage Gedanken machen. „Wir brauchen jemanden, der politisch gestalten will, der antreibt.” Ein neuer Verwaltungschef wird 2015 gewählt, der Stadtrat ein Jahr früher.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert