Jülich 10/97 gewinnt den Wintercup in Schophoven

Letzte Aktualisierung:

Schophoven. Bei zeitweise herrlichem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen wurde im Schohovener Ruraue-Stadion der Wintercup ausgetragen. Nach den Vorrundenspielen am Samstag hatten sich für das Endspiel am Sonntagnachmittag die Mannschaften von Jülich 10/97 und Gastgeber Pier-Schophoven qualifiziert.

Vor zahlreichen Zuschauern starteten die „Zehner“ furios und erzielten bereits in der 2. Minute unterstützt durch den böigen Wind die 1:0 Führung.

Gastgeber Pier-Schophoven war sichtlich überrascht von der schnellen Führung der Jülicher. Man fand langsam zum gewohnten Konterspiel zurück und setzte den Gegner immer mehr unter Druck.

In der 30. Minute vollendete Jülich 10/97 dann überraschend einen Spielzug über die linke Seite mit dem Treffer zur 2:0-Führung, mit der auch die Seiten gewechselt wurden. In der 2. Hälfte hatte sich das Team von Pier-Schophoven besser auf den Gegner und den zeitweise böigen Wind eingestellt. Der Gastgeber spielte nun voll auf Offensive und erzielte Mitte der zweiten Hälfte den Anschlusstreffer. Angetrieben von den anfeuernden Zuschauern belagerten die Schophovener den gegnerischen Strafraum permanent und zwangen den Jülicher Torwart immer wieder zu Glanzparaden. Am Ende stand es dann 2:1 glücklich, aber nicht unverdient für Jülich.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vorsitzender Ludwig Schmitz bei allen Mannschaften; er hob hervor, dass die Mannschaften nach der langen Winterpause bereits in bestechender Form seien und bei hervorragender Kondition.

Der Wintercup im Schophovener Ruraue-Stadion, wo auf Kunstrasen gespielt wird, hat sich fest etabliert und ist nicht mehr weg zu denken.

Nach der Pokalüberreichung an die Sieger aus Jülich wurde anschließend noch ausgiebig im Vereinsheim gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert