Jülich - Judo: Titel gewonnen und Erfahrungen gesammelt

Judo: Titel gewonnen und Erfahrungen gesammelt

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Für gleich drei Altersklassen der Judoka vom Jülicher Judoclub (JJC) standen am vergangenen Wochenende Wettkämpfe an.

Bei den Jüngsten, der U12, fand in Swisttal die Bezirkseinzelmeisterschaft Köln statt. Drei Jülicher Judoka hatten sich hierfür qualifiziert. Maximilian Ort hatte vier Kämpfe zu bestreiten, wovon er zwei gewinnen konnte. Dies reichte dann aber nur zum undankbaren 5. Platz.

Mit zwei verlorenen Kämpfen musste auch Antonia Schiffer vorlieb nehmen, sammele jedoch dabei einiges an Kampferfahrung.

Vizemeisterin

Aurelia Hoeps gewann dagegen ihre ersten drei Kämpfe ohne Probleme und musste sich nur im Finale geschlagen geben. Damit ist sie Vizemeisterin des Bezirkes Köln. In der U12 ist damit auch das Ende der offiziellen Wettkämpfe erreicht.

Bei der U15 standen an gleicher Stelle ebenfalls die Bezirksmeisterschaften an, hier jedoch auch für die Qualifizierung zu den Westdeutschen Meisterschaften. Mit Silas Dell und Constantin Hoeps starteten in der Gewichtsklasse bis 34 kg zwei Vereinskameraden. Seinen Auftaktkampf verlor Constantin Hoeps, kämpfte sich dann aber durch zwei Siege ins kleine Finale vor. Hier musste er sich dann S. Dörner (Wermelskirchen) geschlagen geben und belegte den 5. Platz.

Platz 1

Silas Dell konnte seine ersten beiden Kämpfe klar für sich entscheiden, im Halbfinale gelang es ihm, ebenfalls gegen S. Dörner knapp durch eine Bestrafung zu gewinnen. Das Finale war dann wieder eine klare Angelegenheit und damit 1. Platz der Bezirksmeisterschaft für den Jülicher Judoka.

Charlotte Appuhn konnte im ersten Kampf über die gesamte Kampfzeit alles ausgeglichen halten und musste dann im Golden Score eine umstrittene Bestrafung hinnehmen. In der Trostrunde gewann sie schließlich alle weiteren Kämpfe sicher und belegte damit Platz 3. Sie und Silas Dell werden den Jülicher Judoclub bei den WdEM in Holzwickede vertreten.

Ebenfalls startete an diesem Wochenende mit ihrem 1. Kampftag die Frauenmannschaft des JJC in der Verbandsliga in Duisburg. Zu ihrem Leidwesen was die noch junge Mannschaft an diesem Tag nicht komplett: Zwei der drei unteren Gewichtsklassen konnten die Jülicherinnen nicht mit Kämpferinnen besetzen. Gegen Budosport Kaarst durften aus Altergründen nur vier der sieben Gewichtsklassen besetzt werden. Dennoch erreichten sie mit 3:4 (30:40) noch ein gutes Ergebnis. Gegen die Mannschaft des Ausrichters MSV Duisburg setzten die Jülicher dann fünf Gewichtsklassen ein und erzielten dann ein 3:3 (30:30) Unentschieden. Damit stehen sie aktuell auf Platz 7 der neun Mannschaften der Verbandsliga Nordrhein.

Es wären an diesem Tag allerdings auch zwei Siege möglich gewesen, wenn eine der beiden Jülicher Judoka in der Gewichtsklasse bis 48 Kilogramm hätte starten können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert