Jeder Linnicher Wahlkreis ist rot besetzt

Letzte Aktualisierung:
7090234.jpg
Bundestagsabgeordneter Dietmar Nietan (l.) im Kreise der Genossinnen und Genossen, die für die SPD bei der kommenden Kommunalwahl im Mai in Linnich antreten werden. Foto: Kròl

Linnich. Für den SPD-Ortsverein Linnich war es eine äußerst wichtige Versammlung, ging es doch darum, die Kandidaten und Kandidatinnen für die Linnicher Wahlbezirke bei der Kommunalwahl im Mai festzulegen. Die Parteimitglieder waren sich dann auch ihrer Verantwortung bewusst und waren recht zahlreich zur Mitgliederversammlung im Lokal Karla und Röschen erschienen.

Zunächst einmal wurden sie alle von der Ortsvereinsvorsitzenden Marion Schunck-Zenker begrüßt, die dann auch gleich in die Tagesordnung einstieg. Mit Dietmar Nietan, MdB, begrüßte sie außerdem einen besonderen Gast aus Berlin. Im Namen der Versammlung gratulierte sie ihm zur Wahl zum Bundesschatzmeisters der SPD.

Ein Team

„Wir reden heute über Köpfe, erfahrene alte und junge frische. Wir können jeden Wahlkreis mit einem Kandidaten besetzten, doch das Wichtigste ist. Wir sind ein Team“, gab die Vorsitzende ihren Parteigenossen mit auf den Weg. Sie erinnerte auch daran, dass die SPD Linnich in den vergangenen fünf Jahren, obwohl sie in der Opposition war, viel bewegt habe. „Auch nach dieser Wahl ist eine starke SPD-Fraktion gefordert. Unsere Stadt hat Potenzial. Das müssen wir nutzten, und wir wollen aktiv mitgestalten“, gab sie die Richtung vor. Marion Schunck-Zenker erinnerte außerdem an das traditionelle Fischessen, das am Aschermittwoch, 5. März, um 18.00 Uhr im Café Jedermann stattfinden wird.

Marlis Bange erinnerte ihrerseits an eine Veranstaltung der AG 60 Plus, die sich am Mittwoch, 19. Februar, um 14.00 Uhr im Rathaus treffen wird.

Die weiteren Regularien, wie Wahl der Mandatsprüfungs- und Zählkommission, des Wahlleiters und des Schriftführers wurden zügig abgewickelt und man konnte zur Wahl der Kandidaten und Kandidatinnen, der Reserveliste und der Koppelkandidatinnen und Kandidaten schreiten. Mit großer Mehrheit stimmte die Versammlung den Vorschlägen des Vorstandes zu.

Die Kandidaten

Im Wahlbezirk 1 wird Alfons Batsch antreten, im Wahlbezirk 2 Jürgen Moenikes, im Wahlbezirk 3 Manuela Schiffer, im Wahlbezirk 4 Marion Schunck-Zenker, im Wahlbezirk 5 Marlis Bange, im Wahlbezirk 6 Rolf Lichtenberg-Franzen, im Wahlbezirk 7 Hans Friedrich Oetjen, im Wahlbezirk 8 Michael Borchardt, im Wahlbezirk 9 Dr. Steffen Peters, im Wahlbezirk 10 Heinz-Josef Schiffer, im Wahlbezirk 11 Herbert Tomaszewski, im Wahlbezirk 12 Sabrina Schönborn, im Wahlbezirk 13 Manfred Neukirchen, im Wahlbezirk 14 Hubert Kieven, im Wahlbezirk 15 Stephanie Odinius und im Wahlbezirk 16 Helmut Foit.

Die Listenplätze werden wie folgt besetzt: 1. Marion Schunck-Zenker, 2. Hans-Friedrich Oetjen, 3, Manfred Neukirchen, 4. Manuela Schiffer, 5. Alfons Batsch, 6. Heinz-Josef Schiffer, 7. Heinz Kieven, 8. Michael Borchardt, 9. Marlis Bange, 10. Helmut Foit, 11. Rolf Lichtenberg-Franzen, 12. Herbert Tomaszewski, 13. Sabrina Schönborn, 14. Steffen Peters, 15. Stephanie Odinius, 16. Jürgen Moenikes, 17. Ulla Batsch, 18. Theo Black, 19. Stephan Paulus, 20. Friedhelm Urban, 21. Artur Plewa, 22. Hedi Oetjen, 23. Klaus Flaskamp, 24. Kurt Gröbel, 25. Michael Hohn. Als Koppelkandidaten festgelegt wurden Hedi Oetjen für Alfons Batsch bei Direktmandat oder Theo Black nur Liste, Jürgen Moenikes für Marion Schunck-Zenker nur Direktmandat oder Sabrina Schönborn nur Liste, Ulla Batsch für Manuela Schiffer nur Direktmandat oder Herbert Tomaszewski nur Liste, Theo Black für Marlis Bange, Stephanie Odinius für Rolf Lichtenberg-Franzen nur Liste, Rolf Lichtenberg-Franzen für Hans Friedrich Oetjen nur Liste, Artur Plewa für Heinz Josef Schiffer, Kurt Gröbel für Manfred Neukirchen, Friedhelm Urban für Heinz Kieven und Stephan Paulus für Helmut Foit.

Im Anschluss an diese Personalentscheidungen im Ortsverein gewährte Bundestagsabgeordneter Dietmar Nietan noch kurz einen Einblick in seine Arbeit in Berlin. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert