Jülich - Jazzclub Jülich: Feenstimme trifft auf Meistergitarristin

Jazzclub Jülich: Feenstimme trifft auf Meistergitarristin

Letzte Aktualisierung:
12272755.jpg
Susan Weinert (oben), Martin Weinert und Torun Eriksen versprechen ein nachhaltiges Konzerterlebnis. Foto: Jazzclub

Jülich. Musik voller Entspannung und anmutiger Schönheit – Feen-Stimme trifft auf Meister-Gitarristin, So lässt sich der Auftritt des Fjord-Trios mit Susan Weinert und Torun Erikson in der Schlosskapelle Jülich umschreiben.

Einen sinnlichen Klangzauber, der die Welt zum Leuchten bringt, veranstalten drei Ausnahmekünstler in der Schlosskapelle auf Einladung des Jazzclubs Jülich am Freitag, 3. Juni. Dann lädt das Fjordtrio ab 20 Uhr die Zuhörer ein, sie auf ihrer musikalischen Reise in die melancholische Weite und sehnsuchtsvolle Tiefgründigkeit des Nordens zu begleiten.

Die wundervolle Stimme Torun Eriksens trifft auf das Klanguniversum der Gitarristin Susan Weinert, die sie mit meisterhafter Leichtigkeit in Klänge der harmonischen Moderne hüllt und in großem Glanz erstrahlen lässt. Die Basis bildet das melodiös-akzentuierte Bass-Spiel von Martin Weinert, Ehemann und musikalischer Weggefährte von Susan Weinert seit über 30 Jahren.

Susan Weinert hat sich in mehr als 3000 Konzerten rund um den Globus einen festen Platz in der Liga wegweisender Gitarristen erspielt. Ihre zwölf CDs unter ihrem eigenen Namen, die sie in verschiedenen Formationen aufgenommen hat, ernteten durchweg sehr gute Kritiken. Mit ihren Konzerten begeisterte sie das Publikum in den USA, Europa, Afrika und Asien.

Torun Eriksen hat seit 2004 bereits vier Alben aufgenommen, die nicht nur die norwegische Jazz-Szene nachhaltig geprägt haben. Aus dem Gospel-Gesang kommend, wird ihre „Feen-Stimme“ in der internationalen Musikpresse als eine der einprägsamsten und wundervollsten Stimmen Skandinaviens beschrieben.

Der Eintritt beträgt 10 Euro (7 Euro für Mitglieder). Karten sind im Vorverkauf beim Musikstudio Comouth, Große Rurstraße 72a, erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert