Jazzclub: Eine mitreißende Notlösung

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14236572.jpg
Aus einer Ersatzlösung wurde ein mitreißender Abend: Mit Verstärkung sorgten die „Friends of Dixieland“ im alten Gemäuer der Pulvermühle für Furore. Foto: Król

Jülich. Normalerweise stehen bei einer Jamsession des Jazzclubs Jülich erst zur vorgerückten Stunde auch Musiker aus dem Publikum auf der Bühne. Beim Auftritt der „Friends of Dixieland“ war es jedoch umgekehrt.

Aufgrund zweier Ausfälle war das Quartett doch arg dezimiert und in Bedrängnis geraten. Für den Jülicher Club war das kein Problem. „ Wir sind doch alle Freunde des Dixieland“, betonte Clubmitglied Les Web und griff zu Sopranklarinette und Saxofon und Clubchef Reinhold Wagener packte seine Posaune aus. Verstärkung erhielt die Band dann noch von Manfred Veit am Banjo und Peter Mischke am Piano.“

Ich habe zuerst gedacht, dass der Abend unter keinem guten Stern steht, aber dann ist unsere Band sogar noch aufgestockt worden und es war ein richtig tolles Konzert“, freuten sich Bandleader Heiner Knörchen und sein Bandmitglied Siggi Kramer, Sousaphon, über die spontane Hilfe ihrer Jazzkollegen.

Pulvermühle voll besetzt

Und so ging in der voll besetzten Pulvermühle schon beim ersten Titel “All of me“ so richtig die Post ab. Die Band spielt, was das Zeug hielt, kreuz und quer durch die Highlights der 20er 30er und 40er Jahre. Ein besonderer Leckerbissen hatte Banjospieler Manfred Veit parat, als er aus dem Dschungelbuch King Louies „ Ich wäre gern wie Du“, intonierte. “Schön ist, das die Leute trotz der Ersatzlösung begeistert waren, wir hatten aber auch Spaß ohne Ende“, meinte Reinhold Wagner, der wie seine Mitspieler ein alter Hase im Jazzgeschäft ist.

So ist auch nicht weiter verwunderlich, das alles nahtlos passte und sich auch ohne Proben ein fließendes Zusammenspiel mit tollem Sound und spritzigen und feinen Soli entfaltete. Der Zuspruch bei den Sessions wird immer größer und zieht weitere Kreise, so packten in der zweiten Hälfte des Abends noch etliche Musiker aus der Region ihre Instrumente aus und jazzten mit. Zum anderen bietet das alte Gemäuer der Pulvermühle ein ideales Forum für Oldtime-Jazz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert