Jahreshauptversammlung bei den Jülicher Seglern

Letzte Aktualisierung:
9780130.jpg
Der aktuelle Vorstand, von links nach rechts: Uli Jend (Jugendwart), Martin Erdmann (erster Takelmeister), Christoph Pascher (zweiter Takelmeister), Katrin Bung (Jugendwartin), Dirk Charlier (Kassenwart), Fabienne Hoethker (Jugendwartin), Uli Stein (Sportwart), Hans Jürgen Dännart (erster Vorsitzender), Rainer Harnacke (zweiter Vorsitzender). Foto: Verein.

Jülich. Bei ihre Jahreshauptversammlung in den Alt Jülicher Stuben ziehen die Jülicher Segler eine positive Bilanz. Der Vorsitzende Hans-Jürgen Dännart gab einen Überblick über das Vereinsgeschehen in der vergangenen Saison.

Die neue Terrasse ist im Rohbau fertig. Nach der witterungsbedingten Bauunterbrechung geht es jetzt an die neuen Sanitäranlagen, und man will pünktlich zum Saisonbeginn fertig sein. Alle Arbeiten finden im Rahmen des Projektes Zusi14 (Zukunftssicherung 2014) statt, welches im Vorjahr beschlossen worden war. Dännart berichtete, dass überraschend viele junge Familien einen Aufnahmeantrag gestellt hätten.

Jugendwart Uli Jend informierte die Anwesenden darüber, dass 70 Kinder und Jugendliche der Jugendabteilung angehören. Jend führte aus, dass die Segelausbildung seit einigen Jahren erfolgreich gebündelt in zwei SCJ-internen Lagern stattfindet (Pfingst- und Herbstlager). Im vergangenen Jahr wurde zusätzlich der Youngstercup als betreutes Übernachtungslager angeboten, um mehr Kindern eine Teilnahme zu ermöglichen.

Sportwart Uli Stein berichtete über die vom SCJ ausgerichteten Regatten. Die Siegerehrung des Clubmeisters findet zum Ansegeln am 1. Mai statt. Die Kehrausregatta war mit 58 Meldungen gut besucht. Das gleichzeitig stattfindende Sommerfest fand großen Anklang. Stein wies darauf hin, dass auch er in naher Zukunft einen Nachfolger für die Regattaleitung sucht. Die Ausbildung zur Regattaleitung und die Prüfungen werden vom SCJ finanziell unterstützt.

Finanzlage ist gut

Anschließend referierten die Takelmeister Rolf Poth und Christoph Pascher über die von den Mitgliedern geleisteten Arbeitseinsätze und Hafenmeisterdienste sowie über den Zustand der Clubboote. In allen Bereichen lief es zufriedenstellen, aber es ist noch „Luft nach oben“.

Birgit Thelen-Coco dankte dem Vorstand und den Mitgliedern für das in sie gesetzte Vertrauen als 2. Vorsitzende. Sie stand wegen Krankheit und beruflicher Überlastung nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Als Organisatorin der Veerefahrt bleibt sie aber aktiv und berichtete von der fünfzigjährigen Geschichte. Ferner bedankt sie sich bei Detlef Bung, der im letzten Jahr erfolgreich zehn Teilnehmer zum Küstenschein ausgebildet hatte und auch in diesem Jahr wieder die Ausbildung für 13 Binnenschifffahrtsscheine übernommen hat.

Dirk Charlier berichtete als Kassierer über die Finanzlage des Vereins, über Einnahmen und die Überschussrechnung und Vermögensaufstellung. Sein Fazit lautete: dem SCJ geht es gut.

Nach dem positiven Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet. Uli Jend, Katrin Bung und Fabienne Hoethker wurden bei der Jugendversammlung als Jugendwarte gewählt. Die anschließenden Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis: Hans Jürgen Dännart (erster Vorsitzender), Rainer Harnacke (zweiter Vorsitzender), Martin Erdmann (erster Takelmeister), Christoph Pascher (zweiter Takelmeister), Dirk Charlier (Kassenwart), Uli Stein (Sportwart). Für das Amt des Kassenprüfers stellten sich Jutta Franzen und Karl Heinz Schröder zur Verfügung.

Vorsitzender Dännart stellte dann den Veranstaltungskalender vor. Es bleibt beim 1. Mai als Ansegeltermin. An diesem Tag findet auch die Hafenmeisterbesprechung statt. Und man wird wieder einen „Tag der offenen Tür“ organisieren. Segeltrainings finden immer am zweiten Sonntag des Monats statt.

Die Termine im Überblick: 1. Mai, Hafenmeisterbesprechung ab 14 Uhr auf dem Clubgelände mit Einladung zum gemeinsamen Grillen am Abend. 2. Mai, 1. SCJ Matchrace für alle Clubmitglieder ab 11 Uhr, Auskunft erteilt Uli Stein. 3. Mai, Clubregatta „ ganz ohne“ Jeder kann mitmachen, ganz ohne Anmeldung, vom Opti bis zum Dickschiff. Drei Wettfahrten, Beginn 14 Uhr am Samstag, Auskunft erteilt Uli Stein.

16. und 17. Mai, Pfingstsegellager der Jugend. 23. und 24. Mai, Veere Fahrt, die beste Art Segelspaß pur zu erleben auf dem Veerse Meer. 4. bis 7. Juni, Youngster Cup, OPTI Regatta B + C (mit Übernachtungswochenende). 20. und 21. Juni, Sommersegellager für Kinder und Jugendliche. 28. Juni bis 4. Juli, Sommersegellager für Erwachsene inklusive 2. Match Race (Leitung Heinz Barthels und Christoph Pascher).

Fr. 14. bis 16. August, Kehrausregatta plus Sommerfest für alle Mitglieder und Freunde. 29. und 30. August, Herbstsegellager der Jugend. 5. und 6. September, Segeltörn Ostsee oder Mittelmeerraum, Auskunft bei Hans-Jürgen Dännart.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert