Jacques Berndorf liest im Kulturbahnhof

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Jacques Berndorf, bekannter Autor der Eifel-Krimis, gastiert am Mittwoch, 28. September, um 20 Uhr im Kulturbahnhof. Dort liest er aus seinem neuen Roman „Die Eifel-Connection - Schmutzige Geschäfte in der Eifel”.

Jacques Berndorf, der in diesem Jahr sein 75. Lebensjahr vollendet, ist das Pseudonym des 1936 in Duisburg geborenen Journalisten, Sachbuch- und Romanautors Michael Preute. Sein erster Eifel-Krimi „Eifel-Blues” erschien 1989.

In den Folgejahren entwickelte sich daraus eine deutschlandweit überaus populäre Romanserie mit Berndorfs Hauptfigur, dem Journalisten Siggi Baumeister.

Berndorf setzte mit seinen Romanen nicht nur die Eifel auf die bundesweite Krimi-Landkarte, er avancierte auch zum erfolgreichsten deutschen Kriminalschriftsteller mit mehrfacher Millionen-Auflage. Sein Roman „Eifel-Schnee” wurde im Jahr 2000 für das ZDF verfilmt. Drei Jahre später erhielt er vom „Syndikat”, der Vereinigung deutschsprachiger Krimi-Autoren, den „Ehren-Glauser” für sein Lebenswerk.

Der neue Eifel-Krimi von Jacques Berndorf, den er bei seiner Lesung in Jülich vorstellt, ist bereits ein Bestseller. Zum Inhalt:

Frühmorgens wird auf einem der sanften Eifelhügel der Mercedes des Unternehmers Norbert Bleckmann gefunden. Hinter dem Steuer sein Besitzer - tot.

Bleckmann war als knallharter Geschäftsmann bekannt, als einer, der sich den Satz „Die Welt ist Krieg, wenn du Rücksicht nimmst, bist du tot” zu eigen gemacht hat. An seinem Ableben gibt es zunächst nichts Verdächtiges, er hat sich allem Anschein nach schlicht überarbeitet.

Natürlich wittert der Journalist Siggi Baumeister dennoch mehr hinter diesem Szenario, und tatsächlich wird es mysteriös, als sich herausstellt, dass der Beifahrersitz an Bleckmanns Seite penibel gereinigt wurde. Die Staatsanwaltschaft in Trier will trotzdem nicht ermitteln, und Baumeister macht sich gemeinsam mit Emma und Rodenstock auf eigene Faust an die Recherche.

Karten zu der Lesung kosten im Vorverkauf acht Euro plus Gebühr, an der Abendkasse werden zwölf Euro fällig. Tickets gibt es bei der Buchhandlung Fischer in Jülich und im Internet unter www.kuba-juelich.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert