Internationale Kochgruppe: Fremde Gewürze und ungewohnte Düfte

Letzte Aktualisierung:
7996206.jpg
Beim Kochen findet nicht nur ein Austausch der Rezepte sondern auch der Kulturen statt.

Jülich. Immer wenn sich die internationale Kochgruppe im Tagespflegehaus St. Hildegard trifft, ziehen ungewohnte Gerüche durchs Haus.

Deutsche und ausländische Teilnehmerinnen treffen sich vier Mal im Jahr, um gemeinsam Rezepte aus verschiedenen Kulturkreisen nach zu kochen. Die Kochleitung liegt bei den jeweiligen Landesvertreterinnen. Sie suchen die Rezepte aus und organisieren den Einkauf.

Jetzt stellten die marokkanischen Frauen leckere Gerichte mit weißen Rosinen, Kardamon, Kreuzkümmel, Ingwer und Rosenwasser vor. Nach dem Kochen wurden die Gerichte in geselliger Runde verkostet. Dabei erfuhren die Teilnehmerinnen viele interessante und lustige Geschichten rund um die Landesrezepte und den damit verbundenen Bräuchen.

Die Teilnahme an den Kochabenden ist offen für alle Kulturkreise. Es wird allerdings um vorherige Absprache gebeten, da nur 15 Plätze frei sind. Die Kosten für die Zutaten werden auf alle Teilnehmer umgelegt. Interessenten können sich bei der Vorsitzenden des Seniorenbeirates Marlies Keil, Telefon 02461 / 1513 melden. Die nächsten Termine finden am 10. September und 26. November jeweils um 17 Uhr statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert