Insgesamt 400 Jahre Einsatz und Erfahrung ausgezeichnet

Von: jago
Letzte Aktualisierung:
13318747.jpg
Insgesamt sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Jülich blicken auf 25 bzw. 40 Dienstjahre bei der Stadt Jülich zurück. Dafür dankten Bürgermeister Axel Fuchs, Personalamtsleiter Richard Schumacher und Personalratsvorsitzender Jürgen Hennes. Foto: Jagodzinska

Jülich. Einfach nur ein Dankeschön zwischen Tür und Angel könne es nicht gewesen sein, wenn verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Dienstjubiläum begehen, meinte nicht nur Jülichs Bürgermeister Axel Fuchs zu Beginn einer Feierstunde im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses.

Auch Richard Schumacher, Leiter des Haupt- und Personalamtes, sowie der Personalratsvorsitzende Jürgen Hennes begrüßten die Jubilare und zahlreichen Gäste, die gekommen waren, um deren Arbeit und Engagement zu würdigen. „Ein funktionierender öffentlicher Dienst ist die unverzichtbare Grundlage für die funktionierende Verwaltung einer demokratischen Gesellschaft“, verdeutlichte Fuchs die Bedeutung seines „Superteams im Rathaus“.

Bei aller Begeisterung für die tägliche Arbeit dürfe freilich nicht vergessen werden, dass es manchmal Tätigkeiten seien, die nicht immer Spaß machten – die Rathausmannschaft steht im Fokus. Axel Fuchs freut sich, in Zeiten großer Fluktuation am Arbeitsmarkt auf verlässliche Kräfte vertrauen zu dürfen.

Richard Schumacher plädierte für eine größere Wertschätzung der Arbeit der Stadtverwaltung: „Sehr oft wird unsere Arbeit klischeehaft und pauschal kritisiert oder schlimmer noch, gar nicht wahrgenommen. Zur Verwaltung zählt nicht nur das Personal im Rathaus, dazu gehören auch die Stadtbücherei, die Musikschule, die Volkshochschule, das Museum, das Archiv, die Kindergärten, die Schulen, die Feuerwehr, das Jugendheim, der Bauhof oder auch die Stadtwerke.“

Als Beispiel für das gut funktionierende Miteinander nannte er die Bewältigung der großen Flüchtlingsströme im letzten Jahr. Nicht unerwähnt ließ er, dass der Verwaltung auch Wertschätzung und Lob entgegengebracht worden sei und betonte: „Trotz Haushaltssicherungskonzept werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrer Motivation von der Verwaltungsführung und vom Personalamt als die wichtigste Ressource, der so genannten Human Ressource, angesehen. Ohne die wäre unsere Verwaltung nicht handlungsfähig.“

Nahtlos schloss sich der Personalratsvorsitzender Jürgen Hennes an: „Die Dienst- und Arbeitsverhältnisse im öffentlichen Dienst sind aufgrund des besonderen Treue- und Fürsorgeverhältnisses zwischen Dienstherrn und Bediensteten grundsätzlich auf eine längere Dauer ausgelegt.

Eine hohe berufliche Bindung

Die Arbeitswelt hat sich jedoch in den letzten Jahren erheblich verändert. Zeitverträge, Leiharbeit, Lohndumping und betriebsbedingte Kündigungen haben auch Einzug in den öffentlichen Dienst gehalten. Insofern ist es ein besonderes Ereignis, wenn eine langjährige berufliche Bindung durch ein Jubiläum dokumentiert und geehrt werden kann.“ 2016 hat die Stadtverwaltung insgesamt zehn silberne, drei 40-jährige und ein goldenes Dienstjubiläum gefeiert. Zusammengenommen sind das über 400 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Einsatz für die Stadt und deren Bürger. Beigeordneter Martin Schulz betonte den Wert vorhandener Kultur und Atmosphäre als Basis dafür, dass die Bediensteten gesund arbeiten könnten.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier wurden zudem drei Mitarbeitern ihre Beförderungsurkunden ausgehändigt. Für die musikalische Begleitung sorgte ein Bläserensemble der Musikschule unter Leitung von Heide Kappelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert