Inklusion ist Thema im Jugendrat

Letzte Aktualisierung:
14251573.jpg
Jan Bosch (l.) und Aaruran Jeyakumar (2.v.l.) vom Jugendrat Aldenhoven beim Filminterview auf der Rathauswiese. Foto: Gemeinde Aldenhoven

Aldenhoven. Die Nocase inklusive Filmproduktion gGmbH trat an den Jugendrat heran, um zu erfragen, welche Gedanken sich Aldenhovener Jugendliche aus ihrer Perspektive zum Thema „Inklusion“ machen.

Nocase wurde im März 2015 ursprünglich als Medienwerkstatt für Kinder und Jugendliche gegründet. Daraus entstand die etwas andere Filmproduktion für junge Menschen mit und ohne Handicap.

Die Filmproduktion hat es sich zum Ziel gemacht, das Bewusstsein für junge Menschen mit Behinderung und sozialer Benachteiligung zu schärfen und die Achtung und ihre Würde in der Gesellschaft zu fördern. Nocase schaute mit einem Kamerateam in Aldenhoven vorbei und führte ein Interview mit den Vorsitzenden des Jugendrates, Jan Bosch und Aaruran Jeyakumar.

Bei dem Interview wussten Benedikt Schmoldt (Kamera und Schnitt) und Thomas Plaum (Assistenz) genau, was zu tun ist. Die Jugendlichen gingen in ihrer Arbeit auf und hatten viel Spaß dabei. Unterstützt wurden die beiden von Koordinatorin Melanie Erven und Autorin Ingeborg Rüthers.

Doch was bedeutet eigentlich Inklusion und welche Sichtweise vertritt der Jugendrat?

Inklusion heißt wörtlich übersetzt „Zugehörigkeit“. In einer sogenannten inklusiven Gesellschaft wird niemand ausgegrenzt und Unterschiedlichkeit nicht bloß toleriert, sondern als selbstverständlich betrachtet. Dies gilt auch beim Jugendrat der Gemeinde Aldenhoven. Hier ist jeder Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren willkommen, unabhängig von Geschlecht, Religion, Nationalität, Bildung und einer eventuellen Behinderung.

Der Jugendrat würde es sehr begrüßen, auch Mitglieder mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung in seinen Reihen aufnehmen zu können. Denn für das Ziel, die Gemeinde Aldenhoven zu einer noch kinder- und jungendfreundlicheren Gemeinde entwickeln zu können, sind die Meinungen und Wünsche von Jugendlichen mit einem Handicap von großer Bedeutung und müssen ebenfalls angehört werden.

Das Interview sowie Filme die 2016 bei Nocase entstanden sind, werden am Samsatg, 25. März , ab 17 Uhr im Cinetower Alsdorf präsentiert. Jeder ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert