Inden: Zusätzliche Kita-Gruppe nach Lucherberg?

Von: jan
Letzte Aktualisierung:

Inden. Am Donnerstag, 23. April, könnte die Frage beantwortet werden, wie die 25 Kinder, die bisher ab dem 1. August in der Gemeinde Inden ohne Kita- oder Tagespflegeplatz sind, versorgt werden. Die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung ab 18 Uhr im Sitzungssaal im Rathaus weist zwei entsprechende Punkte auf.

So empfiehlt die Verwaltung, eine Großtagespflege in den leerstehenden Rathausräumen einzurichten. Einmalige Investitionskosten: 28 600 Euro, falls die Einrichtung einen eigenen Eingang inklusive Steg erhält, 17.500 Euro ohne Steg.

Ein Umdenken hat es bei der Verwaltung mit Blick auf den Standort einer zusätzlichen Kindergartengruppe gegeben. Die soll jetzt am Kindergarten Lucherberg angebaut werden und nicht, wie zunächst geplant, in Lamersdorf. Im jüngsten Ausschuss hatte SPD-Ratsherr Josef Johann Schmitz (SPD) angeregt, die Kosten für beide Standorte zu vergleichen. Der Vergleich hat ergeben, dass die Kosten für den Anbau und die Miete an beiden Standorten gleich sind. Zwar muss ein Teil der Räume in Lucherberg umgebaut werden.

In Lamersdorf dagegen muss der Stromanschluss neu gelegt werden. Außerdem sei das Auf- und mögliche spätere Abbauen problematischer. Für Lucherberg spreche laut Gisela Wacker von der Gemeinde, dass so mehr Kinder vor Ort versorgt werden können, statt wie bisher in anderen Ortsteilen zum Kindergarten zu gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert