Aldenhoven - Indeland-Triathlon ist auch eine logistische Herausforderung

Indeland-Triathlon ist auch eine logistische Herausforderung

Letzte Aktualisierung:
17003766.jpg
Triathlon-Massenstart am Blausteinsee: Die Großveranstaltung am 24. Juni sorgt für Sperrungen und Umwege auch im Jülicher Land. Foto: MMP

Aldenhoven. Schwimmen im Blausteinsee, Radfahren im Indeland und eine Laufstrecke in Aldenhoven, das sind die Zutaten für den bereits 11. Indeland-Triathlon am Sonntag, 24. Juni. Mit rund 1700 Triathleten, die am Blausteinsee in Eschweiler ihren sportlichen Dreikampf starten werden, ist bereits jetzt ein neuer Teilnehmerrekord zu verbuchen.

Neben ambitionierten Athleten, die sich der Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen/88 km Radfahren/20 km Laufen) annehmen werden, starten auch wieder zahlreiche Hobby-Sportler. Sie können zwischen der Volksdistanz (500 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen) oder der Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen/48 km Radfahren/10 km Laufen) wählen. Alle Disziplinen können auch als Staffel absolviert werden.

Neben der sportlichen Herausforderung für die Teilnehmer, ist mit dem Triathlon auch eine große logistische Leistung verbunden, schreiben die Organisatoren. Über 450 freiwillige Helfer tragen dazu bei, dass sich das Indeland präsentieren kann.

Hinweise und Sperrungen

Unumgänglich sei es, dass es bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung zu Streckensperrungen und Verkehrsbehinderungen komme. Die Anwohner werden gebeten, sich daher zu informieren. Die Radstrecke des indeland-Triathlon wird von ca. 10 Uhr bis ca. 14.30 Uhr gesperrt sein. Die Verbindung von Eschweiler nach Aldenhoven bzw. zur Autobahn 44 ist nur über die Landesstraße 240 und Alsdorf möglich.

Die Zufahrt zum IGP Eschweiler ist über die L11 gesichert. Die L241, auf der die Radstrecke des Triathlons lang führt, wird zwischen Frenz und Lamersdorf bis gegen 14 Uhr gesperrt. Die Verbindung zwischen Weisweiler und Frenz über die L241 kann ständig befahren werden. Fronhoven/Neu Lohn ist aus Richtung Eschweiler über die L11 und dem Kreisverkehr „Hagelkreuz“ zu erreichen.

Die Abfahrt erfolgt über die Schleuse am Gasthof Rinkens über die Wirtschaftswege nach Dürwiß und Niedermerz. „Man sollte jedoch mit geringen Wartezeiten an den Schleusen rechnen und kleinere Umwege einkalkulieren“, sagt Norbert Schiewe, vom Straßenverkehrsamt des Kreises Düren.

Das Zentrum von Aldenhoven, insbesondere die Laufstrecke (Am Römerpark – Auf der Komm – Dietrich-Mühlfahrt Straße – Kappellenstraße – Alte Turmstraße – Marktfestestraße – Zehnthofstraße – Pützdorfer Straße) ist voraussichtlich von 10 bis 18 Uhr gesperrt.

„Wir haben uns bemüht, die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wir bitten alle Anwohner um etwas Verständnis und würden uns sehr freuen, wenn viele von ihnen an die Strecke kommen und dazu beitragen, den Indeland-Triathlon als ein Aushängeschild für die ganze Region zu gestalten“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende der Entwicklungsgesellschaft Indeland, Landrat Wolfgang Spelthahn.

Umleitungspläne zu finden unter: www.indeland-triathlon.de/rund-um-den-wettkampf/verkehrsinformationen/.

 

Die Homepage wurde aktualisiert