In Jülich werden auch Außenorte an Datenautobahn angeschlossen

Letzte Aktualisierung:
dsljülichbu
DSL im Schneckentempo ist noch in einigen Stadtteilen Realität: In Barmen, Merzenhausen, Stetternich, Koslar (zum Teil), Mersch und Pattern können Down- und Uploads dauern. Foto: Imago/McPhoto

Jülich. Mit staatlicher Unterstützung werden in der Stadt Jülich auch die Außenorte an das DSL-Netz angeschlossen. Das sind u.a. Barmen und Merzenhausen, Teile von Koslar, Mersch, Pattern und Stetternich.

Wie der Beigeordnete Martin Schulz erläutert, werden Leerrohre von Broich aus, wo sie von den Stadtwerken in die Erde gebracht worden sind, bis kurz vor Koslar geführt und dann Richtung Barmen verlegt. Dann sind Koslar, nach Merzenhausen und Barmen an der Reihe. Hierfür sind Landeszuschüsse beantragt worden, die noch nicht bewilligt sind. Die Kosten belaufen sich auf 74.000 Euro für Koslar sowie 136.000 Euro für Barmen intern/Merzenhausen.

In den östlichen Ortsteilen Stetternich, Mersch und Pattern wird die TV-Kabelgesellschaft Unity Media mit insgesamt 37.000 Euro vom Land eine Breitbandinfrastruktur für die dortigen Haushalte und Betriebe aufbauen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert