Frenz - In Frenz läuft der erste Karnevalsumzug im gesamten Rheinland

In Frenz läuft der erste Karnevalsumzug im gesamten Rheinland

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
9280486.jpg
Viele Zuschauer am Straßenrand feierten Prinz Heinz I. Der ließ sich nicht lumpen und warf kräftig seine Kamellen unters Volk. Foto: Wickmann

Frenz. Die KG Frenzer Burgnarren veranstaltete zum mittlerweile 20. Mal ihr traditionelles Prinzenbiwak, an dem zahlreiche Gastgesellschaften teilnahmen und in einem bunten Zug durch den Ort zogen. Unter der Leitung von Präsident Reinhard Gronau, dem Vorsitzenden Bert Bardenheuer, Vizepräsident Rudi Fritzen und Jugendpräsidentin Gina Kerinnis war außerdem ein buntes Rahmenprogramm entworfen worden.

Der Umzug war der erste im gesamten Rheinland, an dem jährlich fast 900 Menschen teilnahmen. Zahlreiche Karnevalisten aus den umliegenden Orten kamen zu diesem Termin nach Frenz. Da an diesem Tag keine anderen Umzüge stattfanden, konnten deshalb viele Gastgesellschaften hieran teilnehmen.

In diesem Jahr waren dies die Pannebäckere KG, die KG Eefelkank, der LCC Lucherberg, die KG Ulk Selgersdorf, die KG Lustige Jonge Inden/Altdorf, die KG Löstige Jrömmele Drove, die KG Blaue Funken Weisweiler, die KG Schanzeremmele Stetternich, die KG Döppesbäckere Langerwehe, die GKG Koslar, die KG Löstige Wölleklös Mausbach, die KG Kupferstädter Kameraden, die KG Echte Frönde Stolberg, die KG Grieläächer Ellen, die KG Ackerjonge 1966, die KG Fidelio Niederzier, die KG Mir hahle Poohl Golzheim, die KG Rursternchen 1948, die KG Blau Weiße Sterne Derichsweiler, die KG Echte Fröngde Lamersdorf, die KG Stammelte Böömche, die IGR Siersdorf, die KG Floeser Jecke Merkstein, die KG Böse Buben Birgel und die Kreechelberger Funken 1951 Schlich.

Für die richtige musikalische Unterhaltung sorgten der Spielmannszug Schlich, die Brassels-Kapelle Hastenrath, der Spielmannszug Neu-Pattern, der Spielmannszug Schwarz-Rot Eschweiler, der Spielmannszug Schophoven und das Jugendtrompetercorps Hastenrath. Selbstverständlich fuhren Jugendprinzessin Anja I. mit ihrer Adjutantin Claudia Strauch und Prinz Heinz I. mit den Adjutanten Rosi Spiegelmacher und Rudi Fritzen im Zug mit und warfen reichlich Kamelle in die Menge.

Nach dem Zug startete ein rund achtstündiges Programm in der alten Schule, jede Gesellschaft stellten sich vor. Nach diesem tollen Einstand freuten sich alle Teilnehmer schon auf die heiße Phase des Karnevals.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert