Im Kindergarten St. Gereon kracht und zischt es

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5694453.jpg
Eltern, Großeltern, Ehemalige und Freunde der Einrichtung waren im Einsatz, um den kleinen Gästen einen schönen Tag zu bereiten. Foto: Krol

Gereonsweiler. Im Februar hatte man schon im großen Rahmen und mit den Erwachsenen das 100-jährige Bestehen des Kindergartens St. Gereon in Gereonsweiler mit einem Festakt gefeiert. Doch nun sollten die Kinder zu ihrem Recht kommen.

Ein Fest für alle, die täglich diese Einrichtung besuchen, die ihr schon entwachsen sind oder bald in den Kindergarten kommen, ihre Freunde und für alle die Lust hatten mitzufeiern, war angesagt.

Rund um die Bürgerhalle herrschte dann auch reges Treiben. Eltern, Großeltern, Ehemalige und Freunde der Einrichtung waren im Einsatz, um den kleinen Gästen einen schönen Tag zu bereiten. Auch die Dorfvereine hatten sich mit eingebracht. Gereonsweiler Geschäftsleute hatten Preise für die Verlosung beigetragen.

Es gab eine Hüpfburg und einige Geschicklichkeitsspiele. Mit dem Pferdewagen oder einem Feuerwehrauto konnten die Kinder eine Rundfahrt durchs Dorf mitmachen und vor der Bürgerhalle war ein Parcours für KMX-Rennen aufgebaut.

In der Halle selbst herrschte auch reges Treiben. Dort wartete ein buntes Programm auf die Kinder. Clown Pepe trieb hier seine Späße und auch beim Puppentheater gab es viel zu Lachen.

Umlagert war auch der Experimentiertisch von Stefan Klocke, einem Lehrer aus Aldenhoven. Er unternahm mit den Kindern kleine chemische Experimente, ließ es krachen und zischen, sehr zur Freude seines Publikums.

Bei Kaffee und Kuchen, Grillspezialitäten und einer Salatbar konnten sich die großen und kleinen Besucher des Sommerfestes stärken. Mit dabei war auch die Märchengruppe des Ortes, die kürzlich in Kochbuch herausgegeben hatte, dass nun zugunsten des Kindergartens verkauft wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert