Im Jülicher Sand zurück zu den Beachvolleyball-Anfängen

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
6148342.jpg
Aus Grün wird Weiß: Dem DKB-Beach-Cup wird zum zweiten Mal im Brückenkopf-Park Jülich ein weiches Bett bereitet. Foto: Horrig
6149607.jpg
Laura Ludwig und Julius Brink 2012 im Brückenkopf-Park als beste Einzelspieler beim DKB-Beach-Cup. Sie sind wieder in Jülich, Brink verletzungsbedingt als Zuschauer. Foto: Jansen

Jülich. Besser geht‘s nicht. Das Frauen-Feld beim Beachvolleyball-Turnier um den DKB-Beach-Cup, der am Sonntag ab 11 Uhr im Brückenkopf-Park ausgetragen wird, bietet den Zuschauern die erfolgreichsten deutschen Spielerinnen des Jahres. Britta Büthe und Carla Borger sind Vize-Weltmeisterinnen.

Laura Ludwig, mehrfache Beachvolleyballerin des Jahres, kehrt mit ihrer neuen Partnerin Kira Walkenhorst zurück in den Jülicher Sand. Das Duo hat sich am vergangenen Samstag in beeindruckender Manier die nationale Krone aufgesetzt. In Jülich steht die nächste Krone auf dem Spiel: die der Königin des Sandes.

Bei dem Turnier unter der Schirmherrschaft von Landrat Wolfgang Spelthahn werden die Team-Konstellationen aufgehoben. Jede spielt mit jeder. Selbiges gilt auch für die Herrenrunde, die vier der größten deutschen Sand-Talente beinhaltet. An ihrer Spitze steht Sebastian Fuchs, der sprunggewaltige 2,04-Meter-Koloss, der schon 2012 in Jülich begeistern konnte. Sein neuer Partner, Olympiasieger Julius Brink, muss verletzungsbedingt passen.

Allerdings hat Brink zugesagt, dem Turnier zu Beginn einen Besuch abzustatten. „Der Modus Jeder gegen Jeden geht zurück zu den Anfängen des Beachvolleyballs. Ich freue mich riesig auf das Turnier, weil die Besetzung hochklassig ist und der Spaß trotzdem im Vordergrund steht“, sagt Sebastian Fuchs. Bei der Premiere im vergangenen Jahr in Jülich haben die Sand-Experten zudem gern vom Standortvorteil Gebrauch gemacht. Aufgrund der heißen Temperaturen waren Sprünge in das benachbarte Freibad während der Spielpausen eine willkommende Abwechslung.

Carla Borger und Kira Walkenhorst feiern Sonntag DKB-Beach-Cup-Premiere. Die hochtalentierte Walkenhorst kennt den Wettkampf bisher nur aus den Erzählungen anderer Spieler. „Ich habe da richtig Bock drauf“, schilderte die 22-Jährige.

Das Einladungsturnier der Profis beginnt am Sonntag, 8. September, um 11 Uhr. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ werden die Tagesbesten ermittelt, die zum Schluss zur Strandkönigin und zum -könig gekrönt werden und den Cup erhalten.

Am Samstag, 7. September, kämpfen Freizeit- und Hobbyteams ab 12 Uhr um den F & S-Solar-Cup.

Wegen der späten Sommerferien können sich Jugendmannschaften noch bewerben, um am Freitag, 6. September, ab 14 Uhr beim Turnier um den Cup der Sparkasse Düren dabei zu sein. Zugelassen sind Spielerinnen und Spieler der Jahrgänge 1998 und jünger sowie ‘96 und jünger. Kontakt im Kreishaus Düren: Sabine Lauterbach (s.lauterbach@kreis-dueren.de oder Telefon 02421/22-2339).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert