Fluch der Karibik Freisteller Jack Sparrow Kino

Im 13. Anlauf den Cup endlich geholt

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6951140.jpg
Siegerehrung beim 28.Neujahrturnier des SV 07 Linnich: In diesem Jahr ging der Pott nach Eilendorf (weißes Trikot), links der Zweitplatzierte Germania Lich- Steinstraß. Es gratulierten Bürgermeister Wolfgang Witkopp (v.l.) und Ortsvorsteher Andreas Venrath sowie Ulrike Vermeeren, die Vorsitzende des SV Linnich. Foto: Król

Linnich. An drei Wochenenden residierte König Fußball beim 28. Neujahrsturnier des SV 07 Linnich. Mit dem Turnier der Senioren fand das Fußballfest in der Sporthalle am Bendenweg seinen krönenden Abschluss.

Vor großer Kulisse trafen insgesamt zwölf Mannschaften aufeinander, die sich spannende und torreiche Partien lieferten. In diesem Jahr ging der Pott nach Eilendorf. Der SV Eilendorf besiegte in einem hochklassigen und dramatischen Finale Cupverteidiger Germania Lich- Steinstraß mit 3:2. „Darauf haben wir 20 Jahre gewartet. Für mich war es der 13. Versuch, den Cup zu holen, und dies war unser erklärtes Ziel. Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert und letztendlich verdient gewonnen“, freute sich SV-Trainer Achim Rodt-heut nach dem Sieg seiner Truppe.

Dabei war das Finale eine ganz enge Kiste. Die Eilendorfer gingen nach zwei Minuten durch Mark Kosalla in Führung und daraufhin entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach Chancen auf beiden Seiten erzielte Thomas Mudrack von Landesliga-Konkurrenten Lich-Steinstraß den Ausgleich. Es dauerte nur zwei Minuten, bis Markus Neumann den 2:1-Führungstreffer für die Germania erzielte. Den Sieg hatte der Cupverteidiger nun vor Augen, doch ein Doppelschlag vier Minuten vor dem Schlusspfiff durch Schiedsrichter Alexander Schlömer beendeten die Träume der Blau-Weißen von einer erfolgreichen Cupverteidigung. Christoph Ploch und Andreas Simons trafen zum 3:2-Endstand. Bei allem Einsatz verlief das Endspiel äußerst fair, ebenso wie die übrigen Spiele des Sonntags.

Der Klassenerhalt ist das Ziel

„Wenn man kurz vor Schluss 2:1 führt, muss man etwas mehr Geduld haben und cleverer spielen. Wenn man schon im Endspiel ist, will man schließlich auch gewinnen. Unser primäres Ziel bleibt der Klassenerhalt, wir sind zwar optimistisch aber es ist noch ein weiter Weg“, zog Germanen-Trainer Werner Schönen sein Resümee und gab die Richtung für die Rückrunde in der Landesliga vor.

Im Spiel um Platz drei standen sich mit dem Kohlscheider BC und Schwarz-Weiß Düren zwei Bezirksligisten gegenüber. Das bessere Ende im „kleinen Finale“ erwischten die Kohlscheider, die mit 2:1 die Oberhand behielten.

Bei der Siegerehrung überreichte Ulrike Vermeeren, die Vorsitzende des SV Linnich, den mächtigen Siegerpokal und die Prämie an Mark Kosalla, dem Kapitän des SV Eilendorf. Auch die übrigen platzierten Mannschaften gingen nicht leer aus. Die Vorsitzende dankte allen Aktiven, den Helfern und dem Schiedsrichterquartett mit Yannik Derichs, Bernhard Przybylski, Andreas Venrath und Alexander Schlömer für ihren Einsatz. Auch dem Veranstalter wurde von allen Seiten ein toll organisiertes Turnier bestätigt. Auch Bürgermeister Wolfgang Witkopp und Ortsvorsteher An-dreas Venrath gratulierten den Siegern und dem Ausrichter. „Ich darf sagen, dass der SV Linnich wieder ein Turnier auf die Beine gestellt hat, das sich sehen lassen kann“, betonte der erste Bürger der Stadt.

Dem Finaltag war am Samstag ein ebenfalls gut besuchtes Hallenturnier für Freizeitmannschaften vorausgegangen. Hier siegten die Kicker von EDS Maschinebau, die im Finale das Team von Darbeliler mit 6:5 nach Siebenmeterschießen bezwangen. Platz drei belegte die Mannschaft der SIG Combibloc vor der St. Sebastianus-Schützengesellschaft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert