Holzunterstand angezündet: Mutmaßliche Brandstifter gefasst

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Düren. Zum wiederholten Mal hat am Dienstagnachmittag ein Holzunterstand an der Stresemannstraße gebrannt. Diesmal konnten vier Tatverdächtige ermittelt werden.

Gegen 15.50 Uhr wurde die Polizei über einen Brand in einem Waldstück zwischen der Burgauer Allee und dem Burgau-Gymnasium informiert.
Zeugen hatten beobachtet, wie vier junge Männer den Inhalt eines Kanisters über einen aus Ästen bestehenden Unterstand gekippt und diesen dann angezündet hatten. Die Feuerwehr konnte die Flammen, die auch auf angrenzende Bäume und Büsche übergegriffen hatten, schnell löschen. Die Polizeibeamten fanden bei ihrer Suche am Tatort nicht nur den leeren Kanister, sondern auch die vier Jungs, die laut Zeugenaussagen den Brand herbeigeführt hatten.

Bei den mutmaßlichen Brandstiftern handelte es sich um Jugendliche aus Düren im Alter von 14, 15 und 17 Jahren. Sie wurden zunächst zur Polizeiwache Düren gebracht und dort nach Feststellung ihrer Personalien schließlich von ihren Erziehungsberechtigten abgeholt. Gegen alle vier Tatverdächtige wurde ein Strafverfahren wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert