Hoffen auf besseres Wetter: Erstes großes Fest im Park in zwei Wochen

Von: Volker Uerlings
Letzte Aktualisierung:
12017547.jpg
Die Verantwortlichen des Park und die Veranstalter des Frühlingsmarktes hoffen in zwei Wochen auf besseres Wetter als Ostern.

Jülich. Seit aus der Landesgartenschau Jülich der Brückenkopf-Park geworden ist, ist am Osterwochenende meist ein erster Besucher-Run auf die Freizeiteinrichtung festzustellen. Das war in diesem Jahr anders, denn das früh im Jahr liegende lange Feiertagswochenende bot wenig angenehme Bedingungen, am Ostermontag sogar mit Sturm.

„Wir haben morgens angesichts der Wettervorhersage lange überlegt, ob wir öffnen, uns dann aber dafür entschieden. Mittags ging es dann nicht mehr, Regenschirme und Mülltonnen flogen herum“, berichtet Heinrich Horrig, Chef vom Dienst im Park, auf Anfrage. Vielleicht war es die genau richtige Entscheidung, die erste größere Veranstaltung im Park auf Mitte April zu legen, denn dann steigt an zwei Tagen der Frühlingsmarkt: am 16. und 17. April.

Eine wichtige Veränderung gegenüber der Premiere im Vorjahr gibt es. Die Veranstaltung findet nicht mehr am Lindenrondell, sondern im Stadtgarten, also unmittelbar vor und neben der Hauptbühne statt. Als Veranstalter zeichnet wieder die Junge GmbH aus Baesweiler verantwortlich, mit der die Park-Betreibergesellschaft 2015 erstmals kooperierte. Die Zusammenarbeit wird ausgebaut, denn in diesem Jahr gibt es noch mehr Markt-Veranstaltungen am und im Brückenkopf.

Beim Frühlingsmarkt erwarte die Besucher eine „bunte Mischung aus Kunst, Kunsthandwerk, Floristik, Mode, Dekorationen und mehr“, kündigte eine Vertreterin des Veranstalters an. Über 50 Aussteller werden kommen, „wir sind guten Mutes, dass es noch mehr werden“. Natürlich sind auch Imbiss- und Verpflegungsstationen.

Der Markt ist an beiden Tagen jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Besonderheit: Der Zugang erfolgt über die Kirmesbrücke oder den Eingang am Rurufer (große Rurbrücke). Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt, ansonsten kostet der Eintritt 3 Euro.

Im Mai steht erneut ein Mädels- und Kindermarkt (29. Mai/Stadtgarten) auf dem Jahreskalender im Brückenkopf-Park. Zwei Tage dauert der Antik-Markt, der am 4. und 5. Juni stattfindet und in der Südbastion zu finden sein wird.

Dieser lange brach liegende, weil von Feuchtigkeitsschäden betroffene Bereich der napoleonischen Festung ist im vergangenen Jahr nach erfolgreichen Trocknungsmaßnahmen reaktiviert worden. Das wurde insbesondere beim dreitägigen Adventsmarkt deutlich, der aus Veranstalter- und Park-Sicht erfolgreich verlaufen ist. Von daher ist auch hier eine Neuauflage terminiert: vom 9. bis 11. Dezember.

Mit dem 12. Epochen-Fest am Pfingstwochenende (15./16. Mai) darf natürlich ein Klassiker im Brückenkopf-Park-Programm nicht fehlen. Zu den traditionellen Events zählen auch die „Märchenträume und Zoo-Fest“ (24. Juli), das Pirates-Showfestival (26. bis 28. August), das „Park-Fest mit Herbstmarkt“ gegen Saisonende (24./25. September) und natürlich die Herbstlichter vom 7. bis zum 23. Oktober.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert