Inden/Altdorf - Höhere Kosten für den Winterdienst

Höhere Kosten für den Winterdienst

Von: dol
Letzte Aktualisierung:

Inden/Altdorf. Auf eine Erhöhung der Kosten für den Winterdienst im Jahr 2011 müssen sich die Bürger in der Gemeinde Inden einstellen.

Aufgrund eines Fehlbetrags von 577 Euro in der Endkostenstelle in der Abrechnung für 2008 folgte jetzt der Gemeinderat einstimmig der Empfehlung des Bauausschusses, diesen Fehlbetrag in die Vorkalkulation für 2011 zu einzubeziehen.

Dazu ist die Gemeinde, die sich im Nothaushalt befindet, aufgrund gesetzlicher Vorgaben verpflichtet. Die strengen Winter der Jahre 2009 und 2010 taten das Ihrige dazu, so dass absehbar ist, dass auch die Nachkalkulation für diesen Zeitraum Fehlbeträge ergeben wird.

Kostenanstieg vermeiden

Daher wird auch der anteilige voraussichtliche Fehlbetrag der Nachkalkulation für 2009 in Höhe von 6915 Euro für 2011 bereits berücksichtigt. Dadurch soll ein zu starker Anstieg der Gebühren im Jahr 2012 im Vergleich zum Jahr 2011 vermieden werden.

Für 2011 wird in der Gebührensatzung für die Straßenreinigung nun eine Gebühr von 0,40 Euro (bislang 0,25 Euro) pro laufendem Meter Grundstücksfront für den Winterdienst festgelegt.

Etwas geringere Gebühren berechnet die Kommune für 2011 im Bereich Abwasserentsorgung. Hier sinkt der Betrag von 2,58 Euro pro Kubikmeter Schmutzwasser auf 2,37 Euro und beim Niederschlagswasser von 0,64 Euro auf 0,61 Euro pro Quadratmeter Fläche.

Günstiger wird es auch bei der Grundstücksentwässerung, hier wird die Gebühr von 19,80 Euro auf 18,40 Euro gesenkt.

Abfallentsorgung

Die jährlichen Benutzungsgebühren für die Bio- und Restmülltonnen bleiben unverändert. Bei der Abfallentsorgung ergeben sich dennoch kleinere Änderungen. Für die neu eingeführte Biotonne mit 770 Litern Rauminhalt wird der Preis von 362,16 Euro bei 14-täglicher Leerung festgesetzt.

Auch beim Restmüll gibt es diese neue Gefäßgröße ab 2011, sie kostet bei 14-täglicher Leerung 1138,44 Euro. Erstmals festgesetzt wird für einen kleineren Rest-Abfallsack (ca. 35 Liter) eine Gebühr von 2 Euro. Zusätzliche Bio-Abfallsäcke sind zum Preis von 3,50 Euro erhältlich.

Vom Rat abgesegnet wurden auch die steigenden Friedhofsgebühren, die der Bauausschuss einstimmig empfohlen hatte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert