Höhere Förderung für das Integrierte Handlungskonzept

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
14513998.jpg
Sobald die Baugenehmigung eintrifft, beginnen die Arbeiten an der Kultur- und Begegnungsstätte auf dem Place de Lesquin in Linnich. Zeichnung: Stadt Linnich

Linnich. Das Integrierte Handlungskonzept (IHK) wird im Mai keine Spuren auf der Rurstraße in Linnich hinterlassen. Noch wird fleißig geplant – und das hat nichts mit einer etwaigen Verzögerung zu tun, die dem Planungsbüro anzulasten wäre.

Vor gut einem Monat hatte der Fachausschuss das Büro MWM beauftragt, eine Alternativplanung der Gestaltung des Einmündungsbereichs Rurstraße/Bendenweg zu entwickeln. Neben der ursprünglichen Variante einer Schleppkurve, die Bussen das Passieren ermöglichen sollte, wurde ebenfalls die Planung eines (überfahrbaren) Kreisverkehrs gefordert.

Die Neuplanung hat eine Verzögerung von rund vier Wochen zur Folge. Folglich ist das Gesamtpaket Rurstraße noch nicht in der Ausschreibung. „Deswegen wird sich der Termin zum Baubeginn verschieben. Es wird jetzt Juni werden“, informierte Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt.

Das eröffnet der Kultur- und Begegnungsstätte auf dem Place de Lesquin beste Chance, im internen Weststreit um den ersten Spatenstich das Blatt vorn zu haben. Der Bauantrag zu diesem 1,8 Millionen teuren Neubau liegt beim Kreis zur Genehmigung vor. Sobald die erteilt ist, wird unverzüglich auf dem Place de Lesquin mit den Bauarbeiten begonnen, denn an den Rahmenbedingungen hat sich nichts geändert.

Am 31. Dezember muss die Kultur- und Begegnungsstätte fertig sein, ansonsten ist die Förderung durch das Land gefährdet.

Stichwort Förderung: Da hat sich der Topf für Linnich spürbar geweitet. „Die Förderung hat sich von 60 auf 70 Prozent erhöht“, erklärte die Bürgermeisterin im Ausschuss. Damit sprudelt die Geldquelle des Landes etwas ergiebiger als erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert