Höfling bleibt im Deutschen Ethikrat

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Professor Wolfram Höfling aus Linnich ist für weitere fünf Jahre in den Deutschen Ethikrat berufen worden. Der Staatsrechtler gehört dem Gremium bereits seit 2012 an.

Zu seinen inhaltlichen Schwerpunkten zählen die Fragen von Autonomie, Menschenwürde und Gerechtigkeit im deutschen Gesundheitssystem. Als ausgewiesener Fachmann in diesen Gebieten habe er immer wieder Verantwortung in den Arbeitsgruppen des Ethikrates übernommen. Zu seiner Wahl gratulierte ihm auch der Stiftungsrat der Deutschen Stiftung Patientenschutz.

Auch hier wurde er aktuell für weitere fünf Jahre im Amt bestätigt. Mit seiner ausgesprochenen Expertise in Fragen des Patientenschutzes setze er sich seit 2001 für die Rechte pflegebedürftiger, schwerstkranker und sterbender Menschen ein. Professor Höfling leitet seit 1998 als Direktor das Institut für Staatsrecht der Universität Köln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert