Hochkarätige Dirigentin am Pult

Letzte Aktualisierung:
mandolinenbu
Natalia Marashova gibt den Ton an bei den Koslarer Mandolinenmusikern. Foto: privat

Koslar. Seit Januar steht das Mandolinenorchester Rurtal 1928 Koslar unter einer neuen Leitung. Nachdem Helmut Lang Ende 2008 nach langjähriger Tätigkeit seinen Taktstock niedergelegt und sich in die Reihen der Spieler zurückgezogen hatte, dirigiert nun Natalia Marashova die Koslarer Musiker. Geboren wurde Natalia Marashova in St. Petersburg. Dort erhielt sie seit ihrem 8. Lebensjahr Domra-Unterricht in der Musikschule.

Ab 1990 bekam sie Unterricht an der Fachschule für Musik in St. Petersburg und ab 1994 am St. Petersburg Konservatorium. Hier studierte sie bei Alexander Makarov und absolvierte nach zwei Jahren das Konzertexamen.

Bei zahlreichen Wettbewerben erhielt sie den 1. Preis, so 1990 beim Internationalen Welt-Jugend-Wettbewerb in ihrer Heimatstadt. 1994 beim Wettbewerb Nord-West in Russland, beim Wettbewerb der Gartoff-Stiftung in St. Petersburg und 2008 errang sie den ersten Platz beim Internationalen Wettbewerb „Torneo Internationale di Musica” in Italien.

Seit 2004 studiert sie im Hauptfach Mandoline an der Hochschule für Musik in Wuppertal bei Prof. Marga Wilden-Hüsgen und Prof. Caterina Lichtenberg. Neben ihrem Studium engagiert sie sich als Solistin der Ethno-Art Rock-Gruppe „Vermishelle Orchestra” und hat zahlreiche und in Russland sehr erfolgreiche Aufnahmen für Spiel- und Dokumentarfilme sowie CDs eingespielt. Als Solistin spielt sie im Volksinstrumenten-Orchester „Andrev” der Stadt St. Petersburg.

Viele Gastspielreisen, sowohl solo als auch als Mitglied unterschiedlicher Musik-Ensembles führten Natalia Marashova durch Europa, Amerika und Russland. Seit 2004 ist sie Ensemblemitglied des weltberühmten Mariinski Theaters in St. Petersburg. 2005 ging sie mit Ivan Rebrov auf Tournee. Seit 2006 gibt sie in Augsburg im Mozarthaus regelmäßig Konzerte im Rahmen des Festivals „Schwäbischer Musiksommer” und Mozartiade.

Des Weiteren wurde der Vorstand des Koslarer Mandolinen-Vereins zum Jahresbeginn teilweise neu besetzt. René Jonas wurde zum Vorsitzenden gewählt, Guido Müntz zum Geschäftsführer. Martina Köhnen bleibt Kassiererin. Der erweiterte Vorstand besteht unverändert aus der stellvertretenden Vorsitzenden Sabine Schröder, dem stellvertretenden Geschäftsführer Herrmann-Josef Carnol, der stellvertretenden Kassiererin Gabriele Lang sowie den beiden Notenwarten Hans Müntz und Ute Erben. Die Pressearbeit bleibt in der Hand von Ina van Kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert