Jülich - Helmut Rademächers schenkt dem Park seinen Kalender 2011

Helmut Rademächers schenkt dem Park seinen Kalender 2011

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Helmut Rademächers ist seiner Zeit buchstäblich weit voraus. Er hat das Jahr 2011 bereits abgehakt. Rein künstlerisch. Der bekannte Jülicher Architekt im Unruhestand hat sich auf eine zu seinem Arbeitsleben zumindest artverwandten Weise künstlerisch betätigt.

Er hat gemalt. Nicht irgend etwas, sondern gezielt ausgewählte Objekte, die er unter der Zyklusbezeichnung „Brückenkopf Jülich” zusammenfasste. Zwölf dieser Aquarelle gibt es in gebundener Form. Sie bilden die Monatsansichten eines Kalenders für das kommende Jahr.

„Es ist ein wunderschönes Produkt”, schwärmt die Geschäftsführerin der Brückenkopf-Park GmbH, Dr. Dorothee Esser. Zumal dieses Malwerk eine goldene Seite hat. Helmut Rademächers hat seinen Kalender in einer Auflage von 300 Stück dem Park zum Geschenk gemacht. Der Verkaufserlös kommt voll und ganz dem Park zugute. „Das ist ehrenamtliches Engagement, von dem ich mir mehr wünschen würde”, seufzt die Geschäftsführerin des Freizeitparks eingedenk der engen Etatfesseln.

Helmut Rademächers Arbeiten haben einen doppelten künstlerischen Boden. Zunächst ging er mit der Kamera auf Motivsuche. Was für würdig befunden worden war, abgelichtet zu werden, diente im zweiten künstlerischen „Arbeitsgang” als Vorlage für die Aquarellmalerei.

Der Kalender kostet 9,80 Euro und ist im Bürocontainer des Brückenkopf-Parks am Lindenrondell zu haben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert