Titz - Heimatkalender: Vergangenheit und Gegenwart begegnen sich

Heimatkalender: Vergangenheit und Gegenwart begegnen sich

Letzte Aktualisierung:
6683868.jpg
Bürgermeister Jürgen Frantzen zählte zu den Ersten, der den 2014er Kalender des Titzer Heimat- und Geschichtsvereins in seinem Büro aufhängen durfte. Foto_ Privat

Titz. „Titz – früher und heute“ ist Titel des Heimatkalenders 2014 des Heimat- und Geschichtsverein Titz: . „Für unser Jubiläumsjahr 2014 haben wir uns für den Titzer Heimatkalender etwas Besonderes ausgedacht“, sagt Norbert Schiffer, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Titz.

Diesmal wurden nicht Monatsfotos entsprechend der Jahreszeit ausgesucht. Während der monatlichen Treffen stöberten die Mitglieder im reichhaltigen Archiv und fanden schöne Fotos von „früher“: Zeitdokumente aus vergangener Zeit – gut erhalten und aussagekräftig. Zwölf davon wurden für den Heimatkalender 2014 festgelegt.

Und so gingen Fotograf Marcel Cramer und Dieter Dreilich, beide aktive Mitglieder des Vereins, durch Titz und fotografierten, getreu der Vorlage, das gleiche Motiv aus der fast gleichen Position wie ihr Vorgänger damals. „Die Gegenüberstellung des Fotos aus vergangenen Tagen mit der heutigen Situation ist interessant. Erkennt man doch, dass sich einiges verändert hat – oder auch nicht !“, so Marcel Cramer und Dieter Dreilich. „Während einige Straßenbilder fast unverändert gleich geblieben sind, haben sich Plätze oder Gebäude wie der alte Pol oder das Titzer Rathaus, durch Neubau gänzlich verändert.“

Service

Den interessant-geschichtsträchtigen Kalender zum 20-jährigen Bestehen des Heimat- und Geschichtsvereins Titz gibt es für zehn Euro bei Norbert Schiffer, Von-Kleist-Straße 8 in Titz oder in den Titzer Geschäftsstellen der Sparkasse Düren (Linnicher Straße) und der Raiffeisenbank Erkelenz (Landstraße). Wer Norbert Schiffer direkt unter Telefon 02463/905869 oder Telefon 0172-2753665 anruft, bekommt das gute Stück direkt nach Hause gebracht !

Bürgermeister Jürgen Frantzen kam gerne der Einladung des Heimat- und Geschichtsvereins Titz ins „Spritzenhaus“ zur Vorstellung des druckfrischen Heimatkalender 2014 an dieser historischen Stätte nach. Beeindruckt von der tollen Idee, „Titz von damals“ mit dem Bild gegenüberzustellen, wie es sich heute zeigt, und erfreut, dass unter anderem auch die Veränderung des Titzer Rathauses darin festgehalten ist, beglückwünschte er den Verein zu dieser Zusammenstellung von Zeitdokumenten. Selbstverständlich nahm er vom geschäftsführenden Vorstand für sein Büro eines der ersten Exemplare entgegen. Und genauso selbstverständlich gab er eine Spende in Höhe des Verkaufspreises: „Dieser Kalender ist es wert, gekauft zu werden !“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert