Linnich-Tetz - Hausanbau fängt Feuer: Polizei beschlagnahmt Brandort

Hausanbau fängt Feuer: Polizei beschlagnahmt Brandort

Von: ma.ho./red
Letzte Aktualisierung:
20171124_00011cec5249b993_P1130773.JPG
Durch einen Zufall entdeckte der Bewohner den Brand. Seine ersten Löschversuche waren erfolglos. Foto: Horrig
20171124_00011cec5249b993_P1130766.JPG
Durch einen Zufall entdeckte der Bewohner den Brand. Seine ersten Löschversuche waren erfolglos. Foto: Horrig
20171124_00011cec5249b993_P1130760.JPG
Durch einen Zufall entdeckte der Bewohner den Brand. Seine ersten Löschversuche waren erfolglos. Foto: Horrig
20171124_00011cec5249b993_P1130792.JPG
Durch einen Zufall entdeckte der Bewohner den Brand. Seine ersten Löschversuche waren erfolglos. Foto: Horrig

Linnich-Tetz. Der Brand eines Hausanbaus im Mühlenfalder hat am Freitagvormittag ein Großaufgebot von Feuerwehr, Polizei und Rettungskräften auf den plan gerufen. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war zunächst unklar.

Gegen 10.15 Uhr entdeckte der Bewohner das Feuer. Seine ersten Löschversuche mit Wasser und Schlauch blieben erfolglos, sodass er sofort die Feuerwehr alarmierte. Diese rückte mit über 40 Kräften der Linnicher Wehren zum weithin durch starke Rauchentwicklung sichtbaren Einsatzort aus. Mit im Löscheinsatz war auch die Werksfeuerwehr der Firma PKL.

Beim Eintreffen der Wehrleute brannte der hölzerne Anbau bereits in voller Ausdehnung. Starke Rauchentwicklung behinderte die Sicht bei den Löscharbeiten. Obwohl das Feuer recht schnell unter Kontrolle war und weiterer Schaden verhindert werden konnte, fiel der Anbau den Flammen zum Opfer. 

Ein Anwohner musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und Schock in ein Krankenhaus gebracht werden. Da die Brandursache nicht geklärt war, nahm die Polizei die Ermittlungen auf und beschlagnahmte den Brandort.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert