Hastenraths Will: Vergnügliche Radioshow mit dem Selfkänter Original

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
12166695.jpg
Hastenraths Will ließ im Jülicher Kulturbahnhof sein Publikum an seinem Blick auf die Welt teilhaben. Foto: Król

Jülich. Seinen Heimatort, die kleine Ortschaft Saeffelen, der er vor 25 Jahren gemeinsam mit seinem Freund, Löschgruppenführer Josef Jackels, zu großer Berühmtheit verhalf, hat der Landwirt Hastenraths Will längst hinter sich gelassen.

Aus dem Selfkant heraus hat es ihn in die große Welt katapultiert, und an seinen Erkenntnissen lässt er, wie auch in den vergangenen Jahren, seine Zuhörer teilhaben.

Eine stattliche Fangemeinde hat Hastenraths Will, alias Christian Macharski, mittlerweile um sich geschart, und auch der Jülicher Kulturbahnhof meldete, wie so oft, wenn der rührige Landwirt dort zu Gast ist, volles Haus. Fest verwurzelt ist und bleibt er mit seiner Scholle, auch wenn sein aktuelles Programm „Hastenraths Will on Air“ anderes aussagt. Von der Landwirtschaft alleine lässt es sich heute nur schwer leben, und so hat Will sich ein zweites Standbein beim Radio gesucht. Auf 100,5 das Hit Radio berichtete er täglich aus der großen weiten Welt, doch in Jülich ließ er sein Publikum einmal hinter die Kulissen schauen und einen Blick ins Studio werfen. Dabei schwelgte er in Erinnerungen, berichtete aus der Zeit, als das Fernsehen aufkam und sich noch wie Radio anfühlte.

Auf Zack

Doch bei aller Lockerheit, so erklärte er, muss ein Moderator ganz schön auf Zack sein und dabei immer politisch korrekt bleiben. Aussprüche und Werbeblocks vom Sarotti Mohr und anderen Unkorrektheiten gehen gar nicht. „Das Beste an schlechter Werbung“, so erklärte er in Hinblick auf eine bekannte Müsliwerbung, „ist, dass man lernt Musik zu schätzen.“ Und dafür gibt es ja einen Musikredakteur, der mit der richtigen Auswahl seiner Lieder und dem nötigen Fingerspitzengefühl ein Leben verändern kann.

Die jüngere Generation ließ er daran teilhaben, was es hieß, für die Liebste eine Musikkassette zusammenzustellen oder was die Arbeit eines DJ von gestern und heute ausmacht. Am Ende war den Zuhörern aber eines klar. Hastenraths Will ist ein Naturtalent und unverzichtbar fürs Radio, gelingt es ihm doch, selbst die langweiligste Verkehrsmeldung spannend rüberzubringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert