Happy End für Katzen nach der Feuersbrunst

Letzte Aktualisierung:
Kater Bert ging den Tierschüt
Kater Bert ging den Tierschützern in die Lebendfalle. Foto: Launer-Hill

Altenburg. Vier Tage nach dem verheerenden Brand in Altenburg sind zwei der vermissten Katzen gefunden worden.

Aufgrund der Eiseskälte, die in der Brandnacht auf Sonntag herrschte, konnte erst am darauffolgenden Mittwoch mit der Untersuchung des Brandortes begonnen werden. Die Tierschützer von Samt waren mit den Beamten der Brandermittlung vor Ort und die erste Nachricht der Ermittler war: Überall in der Küche sind Katzenpfötchen im Ruß.

Nachdem die Brandermittlung abgeschlossen und das Haus freigegeben war, gingen die Tierschützer von Samt systematisch vor: Zimmer für Zimmer wurde sorgfältig durchsucht, mehrfach die vom Löschwasser völlig ruinierten Gegenstände und Möbelstücke hin und her geschoben und in die Kamine geleuchtet. Beim vierten Versuch, einen der Kamine auszuleuchten, wurde darin dann Kater Flori entdeckt.

Nachdem alles abgesucht war bis auf den Keller, stellte das Suchkommando dort und oben insgesamt drei Lebendfallen auf, die mit Thunfisch bestückt waren, da an eine Durchsuchung der zum Teil unter Wasser stehenden Kellerräume sowie der dort gelagerten Gegenständen nicht zu denken war. Bei einer der Kontrollen in dieser Nacht gegen 23 Uhr saß Kater Bert in der Falle im Keller - der Hunger musste ihn wohl arg geplagt haben.

Feuer, Wasser, Kälte, Rauch und Hunger - beide Kater sind leicht traumatisiert, haben aber ansonsten alles erstaunlich gut überstanden. Die Tierschützer sind überglücklich, dass die beiden Tiere gerettet werden konnten und traurig zugleich, dass immer noch eine Katze, die einem anderen Mieter gehörte, bisher nicht gefunden wurde.

Flori und Bert sollen jetzt erst einmal auf der Pflegestelle zur Ruhe kommen können, suchen aber trotzdem weiterhin ein neues, etwas ruhigeres Zuhause, in dem sie dann auch die schrecklichen Erlebnisse der Brandnacht und die folgenden Tage für immer hinter sich lassen können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert