Hannes-Elf hat acht Großchancen, bleibt aber ohne Treffer

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Freialdenhoven. Nein, sie pflegen keine Rivalität, die Borussia aus Freialdenhoven und die Viktoria aus Arnoldsweiler. Klar ist, dass beide natürlich sportliche Konkurrenten im Kampf um Punkte und Tore sind.

Wie am letzten Sportwochenende, als Treffer allerdings ausblieben, jeder sich einen Zähler auf sein Konto addieren durfte. Aus Sicht beider Trainer war es allerdings ein Glückspunkt für den Gastgeber aus dem Bertram-Möth-rath-Stadion. „Da brauchen wir gar nicht drumherum zu reden, für Arnoldsweiler war der Punkt wie ein Lottogewinn“, brachte Borussias Übungsleiter Wilfried Hannes die 90 Spielminuten auf den Punkt.

Gerade in der ersten Halbzeit kam der Gastgeber überhaupt nicht vor, die Freialdenhovener spielten die Viktoria geradezu an die Wand. Fehlendes Glück im Abschluss, dazu ein überragender Arnoldsweiler Torhüter Paul Schünemann verhinderten oft den Torschrei der Gäste, die acht (!) Großchancen verzeichneten.

„Wenn man eine macht, dann läuft es, aber leider haben wir nicht vernünftig abschließen können, auch jene Spieler nicht, die immer für ein Tor gut sind“, bedauerte Hannes, der trotzdem nach dem Spiel seine Akteure zu einer Toppleistung gratulierte. „Dieses Spiel hat mir gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, meinte der Borussen-Coach rückblickend, denn er sieht seine Borussia im Aufwind.

Beim jüngsten Derby waren die Gäste der Viktoria in allen Belangen überlegen. So sprach auch Bernd Lennartz von großem Glück, war auch deshalb mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden, weil „die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen einfach zu groß waren.“

Deshalb wertete er das torlose Remis denn auch als Erfolg. Dass sich Hannes ärgerte, nicht mit den drei Punkten nach Hause fahren zu können, versteht sich, denn in der Tabelle hätte Freialdenhoven sich dann im Mittelfeld gefestigt. Doch dies dürfte mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag gelingen. Dann erwartet der Tabellenzehnte im Stadion an der Ederner Straße den Vorletzten aus Erftstadt-Lechernich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert