GW Welldorf-Güsten siegt beim Rurdorfer Sommer-Cup

Von: Kr
Letzte Aktualisierung:
12570585.jpg
Da brannte es lichterloh im Barmener Strafraum: von links Jonas Hohmeier (Nr. 9) und Tim Hermanns, beide Welldorf-Güsten, Niklas Menke, Daniel Zander und Torwart Alex Siep, alle Barmen. Foto: Kròl

Rurdorf. Auch im vierten Spiel des 32. Rurdorfer Sommer-Cups um den Pokal der Sparkasse erlebten die rund 230 Zuschauer beim 5:1 des Bezirksligaaufsteigers GW Welldorf-Güsten über Salinga Barmen eine torreiche und schnelle Partie.

Obwohl Barmens Sebastian Schunck seine Mannschaft in der dritten Minute mit einem Pfostenschuss beinahe in Führung gebracht hätte, ließ sich die Truppe von Winni Ronig nicht aus dem Konzept bringen und spielte kontrolliert in die Spitze. Schon im Gegenzug überwand Welldorf-Güstens Goalgetter Mohammed Makki den Barmener Keeper Alex Siep mit einem schönen Heber. Nur kurze Zeit später legte Lars Dresia mit einem Schuss aus spitzem Winkel zum 2:0 nach.

Trotz der optischen Überlegenheit der Bezirksligisten gelang es den Barmenern immer wieder Nadelstiche in die Welldorf-Güstener Abwehr zu setzten. Nach einer kurzen Trinkpause gelang Karsten Goeres in der 29. Minute der Anschlusstreffer. Kurz vor der Halbzeit wurde Julian Schmidt im Barmener Strafraum unsanft von den Beinen geholt. Mohammed Makki ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte per Foulelfmeter sicher die 3:1-Pausenführung.

Im zweiten Durchgang spielte der Bezirksligist seine ganze Überlegenheit aus und hatte zahlreiche Torchancen. Eine davon nutzte Semir Kovacevic zum 4:1, und nur zwei Minuten später fiel die 5:1-Führung durch Angelo Di Benedetto. Weitere Tore sollten nicht fallen, obwohl der Barmener Max Engel mit dem Schlusspfiff noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß hatte. Der Kreisligist aus Barmen steckt nie auf und stemmte sich der Niederlage mit äußerst fairen Mitteln entgegen. Sieger Welldorf-Güsten trifft somit am kommenden Sonntag auf das Team vom TuS Rheinland Dremmen. Mit diesem Spiel endete auch die Vorrunde des Turniers.

„Wir sind sehr zufrieden, mit den ersten Spieltagen. Das Turnier ist gut besucht, und die Zuschauer sahen in der ersten Woche torreiche Spiele. Wir wünschen uns, dass es in der kommenden Woche so weiter geht“, zog Vereinschef Mario Lenzen eine erste Bilanz. Am heutigen Samstag kommt es um 15 Uhr zur der Begegnung Sparta Gerderath gegen Union Schafhausen und um 18.15 trifft Germania Lich-Steinstraß auf den SC Ederen.

Auch am Sonntag sind interessante Spiele angesagt. Nach der Partie TuS Rheinland Dremmen gegen GW Welldorf/Güsten (15 Uhr) erwartet um 18.15 Uhr Germania Teveren den Sieger aus dem Spiel Concordia Oidtweiler gegen FC 06 Rurdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert