Jülich - Gute Vorbereitung auf das anstehende „Muttkrateturnier“

Gute Vorbereitung auf das anstehende „Muttkrateturnier“

Letzte Aktualisierung:
8848781.jpg
Wie viel Spaß Judo machen kann, erlebten die Teilnehmer beim traditionellen Sportwochende im Jugendgästehaus Finkenberg bei Blankenheim. Foto: Jülicher JC

Jülich. Freitag 16 Uhr und Stau vor Turnhalle am Westgebäude des Gymnasiums Zitadelle? Dann geht es beim Jülicher Judoclub zum jährlichen Sportwochenende. Ziel war bereits zum siebten Mal das Jugendgästehaus Finkenberg bei Blankenheim.

Erste Aufgabe der fünf Betreuer war die einvernehmliche Aufteilung der Zimmer unter die 21 mitgereisten Kinder und Jugendlichen, wobei das „schwache“ Geschlecht mit 16 Teilnehmerinnen klar überlegen war.

Nach dem Abendessen war zunächst der Aufbau der Mattenfläche in der Turnhalle angesagt. Eine kleine Trainingsarbeit rundete den Tag ab, wobei die Teilnehmer noch eine kleine Abend-Hausaufgabe mitnehmen sollten. In Kürze steht die 25. Auflage des jährlichen „Muttkrateturniers“ des JJC an, bei der den Zuschauern von den heimischen Kämpfern mit einer kleinen Vorführung demonstriert werden soll, wie viel Spaß Judo machen kann. Da die heimische Trainingsstätte wegen Renovierung zurzeit nicht benutzt werden kann, musste das Programm vollständig auf diesem Wochenende erarbeitet werden. Bis zum Samstagmorgen waren viele gute Ideen erbrütet und alle machten sich mit viel Enthusiasmus ans Üben.

So gab es dazwischen auch echte Judo-Technikeinheiten und am Abend folgte das schon traditionelle Hockeyturnier, bei dem sich das Team der Betreuer knapp durchsetzte. Bei so viel Einsatz kam einigen die verlängerte Nachtruhe aufgrund der Zeitumstellung sicher nicht ungelegen.

Am Sonntagvormittag stand während der letzten Trainingseinheit die Generalprobe der Aufführung und Judo-Entspannungsübungen auf dem Plan. Insgesamt ein tolles Wochenende mit einer tollen Truppe. Bei der abschließenden Frage der Betreuer „sollen wir das nächstes Jahr wieder durchführen“, war dann auch ein einhelliges „auf jeden Fall“ zu hören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert