Gürtelprüfungen: Prüfer Sadettin Özdemit spart nicht mit Lob

Letzte Aktualisierung:

Jülich. 21 Sportler aller Altersstufen hatten sich in den letzten Monaten mit dem Trainerteam des Taekwondo Vereins Han Kook Jülich auf diesen Tag vorbereitet. Sie traten zur ersten Gürtelprüfung des Vereins in diesem Jahr an.

Unter den kritischen Augen von Sadettin Özdemir (4. Dan) präsentierten die Sportler sich mit ihrem Können. Gezeigt wurden je nach Graduierung und Alter die Taekwondo-Disziplinen Grundtechnik, Formen, Einschrittkampf, Freikampf, Selbstverteidigung, Bruchtest und zum Abschluss auch noch Theorie.

Taekwondo ist eine koreanische Kampfsportart, die als Selbstverteidigung und auch als Wettkampfsportart in den Bereichen Formen und Zweikampf ausgeübt werden.

Alle Prüflinge überzeugten mit ihren Leistungen und bestanden die Prüfung. Den gelb-weißen Gürtel erwarben Lumumba und Kimbangu N Kongo-Muanda, Julienne Wiedemann, Jahn-Joshua Cremer, Samira Schneider, Christopher Schenk und Heike Cremer.

Neue Gürtelfarben

Den gelben Gürtel tragen nun Rania Samari und Caroline Pape. Lennard Neumann, Joana und Jordan Bergemann, Charlotte und Christopher Pape sowie Lars Ivo Bergemann können sich nun den gelb-grünen Gürtel umbinden.

Den grünen Gürtel erhielten Rachid Ouerdi und Jens Patrick Reinartz, den blau-roten Gürtel Klaus Hildebrand. Die roten Gürtel verdienten sich Elias Küpper, Wendi Liang und Robert Wichmann.

Prüfungsbester wurde Jordan Bergemann und erhielt für seine Leistungen einen separaten Pokal. Für ebenfalls sehr gute Leistungen wurden Rachid Ouerdi und Elias Küpper mit Medaillen ausgezeichnet.

Besonders erfreute das vom Prüfer Sadettin Özdemir ausgesprochene Lob über die erbrachten Leistungen. Begleitet wurde die Prüfung von einem geselligen Zusammensein von Prüflingen, Eltern, Freunden und Vereinsmitgliedern.

Doch nicht nur die Schüler des Vereins, sondern auch die Trainer stellen sich Prüfungen und erwerben neues Wissen, welches an die Trainierenden weitergegeben wird. Schon im letzten Quartal bestand Trainer Stephan Mingers die Prüfung zum 4. Dan (Lehrergrad), während Dirk Schoenen die Prüfung zum 5. Dan (Großmeister) ablegte. Zudem erwarb Dirk Schoenen die Trainer-C-Lizenz des Landessportbundes und die Bundesprüferlizenz für Taekwondo.

Der Han Kook Jülich ist der älteste Taekwondoverein in der Herzogstadt und blickt bereits auf eine erfolgreiche 35-jährige Vereinsgeschichte zurück. Interessenten finden unter www.hankook-juelich.de erste Informationen und sind gerne zu einem kostenlosen Probetraining eingeladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert