Grüne lehnen Erhalt der A4-Anschlussstelle Weisweiler ab

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Inden. Die Grünen sprechen sich gegen den von der Gemeinde Inden geforderten Erhalt der A4-Anschlussstelle Weisweiler aus. Durch die Schaffung der neuen Anschlussstelle Luchem sei das Angebot ausreichend, erklärt die Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Gudrun Zentis, die auch Mitglied des Regionalrates Köln ist.

Der Erhalt der Anschlussstelle Weisweiler widerspreche dem 1996 zwischen Bund und Land abgestimmten Anschlussstellenkonzept für diesen Bereich der Autobahn. Demnach soll nach Fertigstellung der Anschlussstelle Eschweiler-Ost und der Inbetriebnahme der neuen Anschlussstelle Luchem die heutige Anschlussstelle Weisweiler geschlossen werden.

In der jüngsten Regionalratssitzung wurde die Gültigkeit dieses Konzepts auf Nachfrage der Grünen bestätigt. Eine Aufrechterhaltung der Anschlussstelle Weisweiler wäre nur mit Zustimmung des Bundes möglich. „Das Angebot ist mit den Anschlussstellen Eschweiler-Ost und Luchem aber absolut ausreichend.

Geld sollte lieber für die dringend benötigten Ausbau der Schieneninfrastruktur ausgegeben werden”, verweist Gudrun Zentis auf das dritte Gleis zwischen Aachen und Düren. Und wenn man schon Geld in Straßen stecken wolle, dann gäbe es wichtigere Projekte, zum Beispiel den Neubau der B 56.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert