Große Vielfalt bei Varieté-Show der Offenen Jugendeinrichtung

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
10758136.jpg
Schwermütige anatolische Klänge von der Baglama, der türkischen Langhals-Laute, gespielt und gesungen von einer Gruppe der „Klangbrücke Aachen“, einer türkischen Musik-Akademie. Foto Greven Foto: Greven

Siersdorf. Wieder einmal ist der Offenen Jugendeinrichtung in Siersdorf gelungen, den vielen Besuchern mit der Varieté-Show etwas Besonderes zu bieten. Einmal im Jahr präsentieren die Kinder das Resultat ihrer täglichen Aktivitäten in einer bemerkenswerten Vielfalt.

Es war ihr Fest, und man spürte, wie sehr sie es genossen, den erwachsenen Gästen zu zeigen, was hier Großartiges geleistet wird. Da sind vor allen Dingen die zahlreichen tänzerischen Darbietungen zu nennen, die von Kindern aller Altersgruppen mit Begeisterung gezeigt wurden. Bei dem Auftritt des Trios Esterfanie, Sara und Naima spürte man, dass die drei hübschen Mädchen Musik im Blut haben.

Im Mittelpunkt standen aber verschiedene geradezu zirkusreife Auftritte. Dazu zählten die geschmeidige spielerische Akrobatik von Meline, der Majoretten-Tanz von Caroline, dann die Breakdance-Auftritte von Mechak und Oliver.

Brillante Jonglage

Einer der Höhepunkte war die brillante Jonglage von Lukas Sachse. Der Hückelhovener Gymnasiast hat die Arbeit mit dem Diabolo in einer AG seiner Schule bis zur Perfektion gelernt. Er durfte kürzlich sein Können im Circus Roncalli zeigen. Natürlich waren die Kids von seiner Kunst begeistert. Er und seine Lehrerin Bianca Schiff waren überrascht von Lernbereitschaft der Kinder, die sich um sie scharten, um diese hohe Kunst zu erlernen oder zu verbessern; denn sie hatten in Workshops die ersten Schritte dieser Jonglage schon kennen gelernt.

Der zweite Höhepunkt war der Auftritt einer großen Musikergruppe von der türkischen Musik-Akademie „Die Klangbrücke“ aus Aachen. Das von Ali Meyveli geleitete Saz-Ensemble führte anatolische Volksmusik auf der Baglama auf, einer türkischen Langhals-Laute. Der in Siersdorf beheimatete Meyveli ist seit sechs Jahren als Lehrer an dieser von Ulas Hazar gegründeten Schule tätig, und seine Söhne gehören zum Stamm der Siersdorfer Einrichtung.

Bürgermeister Ralf Claßen und sein allgemeiner Vertreter Horst Wassenhoven waren sehr angetan von vielfältigen und mit großer Begeisterung gezeigten Darbietungen der Kids ihrer Einrichtung, die von einer hervorragenden Arbeit der beiden sozialpädagogischen Mitarbeiterinnen Wilma Gernert und Doris Schmid zeugen.

Zum Auftakt der Show überraschte Wilma Gernert die Besucher, indem sie in gekonnter Weise einen Gruppentanz mit dem Lied „One Moment in Time“ von Whitney Houston begleitete.

Wie sehr die Eltern und Freunde der Kinder die Einrichtung schätzen, zeigte sich beim anschließend gebotenen Büffet mit vielfältigen deutschen und türkischen Spezialitäten, die allesamt gestiftet worden waren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert