Großbrand in Scheune in Titz hält Feuerwehr in Atem

Letzte Aktualisierung:
Brand
Feuerwehrleute aus Titz und Jülich waren in der Nacht zu Karfreitag im Einsatz, um einen Großbrand einer Scheune in Titz zu löschen. Foto: Ralf Roeger

Titz. In der Nacht zu Karfreitag hat in Titz ein Großbrand einer Scheune die Feuerwehr und Bewohner in Atem gehalten. Nachdem gegen 0.30 Uhr der Notruf eingegangen war, brauchten drei Löschzüge und rund 50 Feuerwehrleute fünf Stunden, um das Feuer zu löschen.

Der Feuerwehr gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf weitere Lager- und Werkhallen in der Nachbarschaft zu verhindern. Die Anwohner der angrenzenden Häuser mussten aufgrund der starken Rauchentwicklung jedoch ihre Häuser verlassen.

Der Hof in der Amelnerstraße in Titz-Ameln wird derzeit hauptsächlich als Lager für Stroh und Heu, sowie als Abstellort für Landmaschinen genutzt. Die Feuerwehrleute aus Titz und Jülich hatten den Brand aber schnell unter Kontrolle. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von rund 30.000 Euro. Die Brandursache ist zurzeit noch unklar, Ermittlungen laufen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert