Goretti-Aktion hilft Kindern in Brasilien mit 19.000 Euro-Spende

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:
11683547.jpg
Kerzen-Segnung der Aldenhovener Kommunionkinder mit Pater Augustinus Dieckmann und mit einer frohen Botschaft an die Kinder in den Missionsschulen im fernen Brasilien. Foto: Zantis

Aldenhoven. „Machet Euch auf und werdet Licht!“ Diesen Leitsatz hatte Pater Augustinus Dieckmann von der Dortmunder Franziskaner-Mission beim Segens- und Spenden-Gottesdienst in der Aldenhovener Martinus-Kirche hervorgehoben.

Mit den Kommunionkindern und der Goretti-Gemeinschaft wollte der Missionsbeauftragte die „Not erkennen und helfen“ damit „die Welt heller werden kann“. Im Symbol einer großen Giraffe sprach er von „einen langen Hals, den man „von Aldenhoven aus gemacht hatte“, um mit der seit über 42 Jahren bestehenden Goretti-Aktion „die Not der Straßenkinder im fernen Brasilien mit der Solidarität von Spenden zu lindern“. Auch Gemeindereferentin Petra Bungarten hob das Licht mit der „Darstellung des Knaben Jesus im Tempel“ am Festtag „Mariä Lichtmess“ besonders hervor.

Im Zwiegespräch mit den Kommunionkindern stellte Pater Dieckmann die Predigt unter den Leitgedanken „Heute geht es um Euch!“ In der Frage „Wie können wir Licht werden?“ fand er die Antwort: „Licht im Herzen, in der Gruppe und in der Gemeinde!“ Licht sieht der Franziskanerpater auch in der Hilfestellung für das jährliche Goretti-Anliegen.

Gerade im „Armenhaus von Brasilien müssen wir besonders die Kinder im schulischen Bereich unterstützen und fördern“, sagte der Geistliche „Wir sollten Geschwister werden“ für die Kinder in der „Frei-Alberto-Schule“ und in dem Projekt „Traum der Aline“. Eindrucksvoll bewertete der Missionsleiter „die Patenschaft der Aldenhovener Pfarrgemeinde“ als ein Zeichen für „Geschwisterlichkeit mit Solidarität und notwendige Hilfe“.

Wie sehr sich diese Solidarität mit dem Erlös aus dem Goretti-Basar des vergangenen Jahres darstellte, das zeigte sich auch in der feierlichen „Spendenübergabe“ durch den Vorsitzenden Hans Schröder und Geschäftsführer Heinz-Josef Neumann: Mit Freude nahm Pater Augustinus Dieckmann zwei überdimensionale Schecks mit einem Gesamtbetrag von 19.000 Euro entgegen.

„Wir freuen uns immer wieder, so Schröder, „wenn unsere Arbeit auch weiterhin Früchte tragen kann!“ Mit einem Dank an die eifrige Unterstützung durch den gesamten Vorstand und die großzügige Spendenbereitschaft der zahlreichen Basarbesucher verband er auch die Hoffnung auf einen Fortbestand des großen Aldenhovener Hilfswerkes: „Wir sehen ja, dass unser Einsatz Früchte trägt und von Jahr zu Jahr von einer breiten Zustimmung für unser Anliegen getragen wird.“

Vom Aldenhovener Goretti-Basar 2015 überreichten Vorsitzender Hans Schröder und Geschäftsführer Heinz-Josef Neumann eine Spendensumme von insgesamt 19.000 Euro an Pater Augustinus Dieckmann für die Missionsschulen in Brasilien.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert