Goldhochzeit: Liebe auf den ersten Blick

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
12648424.jpg
Margret und Günter May werden zu ihrem Ehejubiläum viele Gratulanten empfangen. Foto: Kròl

Linnich. Als Günter May beim Karnevalsball 1966 in der Linnicher Stadthalle die 19-jährige Margret Berretz traf, wusste er sofort: „Das ist die Richtige.“ Noch im gleichen Jahr, am 6. August, traten sie in Linnich vor den Traualtar, und nun 50 Jahre später feiern sie mit all ihren Lieben ihre Goldhochzeit.

Heute sind Bekannte, Nachbarn und Vereine zu Gast und am Samstag, dem eigentlichen Hochzeitstag, feiern sie mit ihren Freunden und der Familie. Es wird ein großes Fest, denn neben der St. Sebastianus Schützengesellschaft gehört Günter May dem Männergesangsverein Linnich sowie dem Rheno Borussia Corps an.

Außerdem ist er als Jakobs-Pilger unterwegs, war bereits einmal in Santiago und hat verschiedene Abschnitte des Wegs schon zurückgelegt.

Gemeinsam pflegen die Eheleute ihren Erl-Club, mit dem sie auf Wanderschaft gehen. Margret May singt aktiv im Kirchenchor Linnich und gehört einem Kegelclub an. Sie pflegt ihren Blumengarten und ist ebenso wie ihr Mann immer da, wenn die drei Kinder, Schwiegerkinder und vor allem die acht Enkel sie brauchen.

In Linnich hatte sie am 17. August 1946 das Licht der Welt erblickt und hatte lange Jahre neben ihrem Haushalt und der Kindererziehung das Textilgeschäft der Eltern geführt.

In Elz/Kreis Limburg an der Lahn wurde Günter May am 16. September 1945 geboren. Er wuchs in Hadamar auf und kam als Polizeischüler nach Linnich. In verschiedenen Abteilungen und Präsidien versah er seinen Dienst und war später 32 Jahre in Linnich in der Ausbildung tätig. 2005 ging er in den Ruhestand. Heute genießt das Paar die gemeinsame Zeit, erfreut sich an den Enkeln und ihrem schönen Garten und pflegt ihren Freundeskreis.

Den zahlreichen Glückwünschen schließt sich die Jülicher Lokalredaktion ganz herzlich an und wünscht dem Paar noch viele schöne gemeinsame Jahre im Kreise ihrer Lieben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert