Gleich zwei Premieren im Brückenkopf-Park

Von: jan
Letzte Aktualisierung:
12654604.jpg
Vorfreude auf das Sommerfestival: (v.l.) Hans-Josef Bülles (Park-Prokurist), Liliana Baulig, Thorsten Baulig (beide Tanzschule Baulig), Beate Damen-Pense und Manuela Abels (Aktion Lebensfreude) hoffen auf viele Besucher bei der Benefizveranstaltung für Menschen mit Handicap. Foto: Guido Jansen
12653134.jpg
Vorfreude auf das Sommerfestival: (v.l.) Hans-Josef Bülles (Park-Geschäftsführer), Liliana Baulig, Thorsten Baulig (beide Tanzschule Baulig), Beate Damen-Pense und Manuela Abels (Aktion Lebensfreude) hoffen auf viele Besucher bei der Benefizveranstaltung für Menschen mit Handicap. Foto: Guido Jansen

Jülich. Zwei Premieren können die Besucher des Brückenkopf-Parks in den kommenden Wochen erleben. Beim Sommerfestival der Aktion Lebensfreude am 20. August handelt es sich um eine Benefizveranstaltung des Vereins, der sich seit 2008 für Menschen mit Handicap einsetzt. Später finden vom 9. bis zum 11. und vom 15. bis zum 18. September die ersten Aquanights im Park statt.

„Das wird ein richtig großes Spektakel“, sagte Park-Prokurist Hans-Josef Bülles. „Hoffentlich können wir das einige Jahre im Park zeigen.“ Die Aquanights sind eine Lichtshow, die aus Wasser besteht. Das Fundament der Show besteht aus einem Wasserbecken von 20 mal 60 Metern, das am Lindenrondell aufgebaut wird. Im Becken befinden sich Düsen, die Wasser in Luft blasen und so die Projektionsfläche bilden. Einzelkarten für Vollzahler kosten im Vorverkauf zwischen 11 Euro für Stehplätze bis 14 Euro für Sitzplätze.

Die Open-Air-Kino-Reihe in Zusammenarbeit mit dem Kulturbahnhof wird heute um 21 Uhr mit dem Film „Birnenkuchen und Lavendel“ fortgesetzt, am 12. August folgt „Picknick mit Bären“, am 19. August flimmert „Ein Mann namens Ove“ über die Leinwand. „Der Vorverkauf läuft gut“, sagt Bülles mit Blick auf die heutige Vorstellung.

Die Bläservielharmonie Hambach veranstaltet vom 15. bis zum 19. August einen Workshop in der Musikschule, bei dem Stücke aus bekannten Kriminal-Kinofilmen wie James Bond eingeübt werden. Am 19. August ab 17 Uhr findet das Abschlusskonzert auf der Hauptbühne des Parks statt.

Freien Eintritt über die Kirmesbrücke gibt es am 20. August zwischen 15 und 22.30 Uhr für das Sommerfestival der Aktion Lebensfreude. Die Besucher können die Aktion mit einer Spende unterstützen. Viele regionale Akteure wie die Musiker Virginia Lisken oder Can Yalin oder Iris Freudenthal (Tanztheater Aldenhoven) treten auf.

Die Tanzschule Baulig, die an jedem letzten Samstag im Monat eine über die Grenzen des Jülicher Landes hinaus bekannte Disco für Menschen mit Handicap ausrichtet, unterstützt das Festival. Die Aktion organisiert eine Tombola und Kinderschminken. Ab 20 Uhr gibt es ein Konzert der Band Grey Hats.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert